Preußische und andere deutsche Säbel kaufen

Für alle die, die preußische oder deutsche Säbel suchen seit ihr hier genau richtig ständig neue Angebote und Sonderpreise zu Husarensäbeln Ulanensäbel oder Infanteriesäbeln und vieles mehr!


Feldsäbel

Eisen geschnittener Feldsäbel Ende 17.Jahrhundert

Ein schön erhaltener Feld-Säbel mit relativ aufwendigem eisengeschnittenem Gefäß mit Daumenring. Besonders zu erwähnen ist auch die originale eiserne Griffwicklung, welche sehr häufig nicht mehr vorhanden ist. Das mehr teilige Gefäß besitzt 2 ebenfalls aus Eisen gefertigte Zwingen um die Wicklung zu fixieren. Der Griffbügel ist am Knauf verschraubt.

 

Die einschneidige  Rückenklinge ist fleckig und gleichmäßig mit leichten Rostnarben versehen, die letzten 15cm vom Ort zweischneidig! Griffwicklung wurde scheinbar mit einem Harz oder ähnlichem fixiert.

Gefäß ist offensichtlich mal mit einer Säure gereinigt worden. 

Original vernietetes Gefäß!

 

Gesamtlänge: 82,5cm

Klingenlänge: 68cm

 

 

Eisen geschnittener Feldsäbel Ende 17.Jahrhundert
2.000,00 € 2

1.800,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Säbel aus Schleswig-Holstein

Artillerie Extra Säbel für Offiziere, Schleswig-Holstein, Feldartillerie Regiment Nr.9, Mit Portepee und Gehänge

Es handelt sich um ein Artillerie Extra-Säbel eines Angehörigen des 9. Feldartillerie Regiments.

Auf der klinge ist neben Abbildungen der Artillerie und Verzierungen sowie Trophäen auch "Feld Artill. Regt. Genaeralfeldmarschall Graf Waldersee (Schlesw.) No.9" eingeätzt.

Das Gefäß sitzt fest, die Klinge ist in gutem zustand und die Fischhaut belederte Hülse ist ebenfalls sehr gut erhalten, lediglich die Silberdraht Wicklung ist etwas lose. 

 

Scheide ist Dellen frei und bis auf wenige Fehlstellen der Vernickelung auch in sehr gutem Zustand.

 

Mit Portepee, Gehänge und Koppel!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 103cm

Klingenlänge: 85cm

Artillerie Extra Säbel für Offiziere, Schleswig-Holstein, Feldartillerie Regiment Nr.9, Mit Portepee
649,00 € 2

599,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Säbel aus Hessen

Hessischer Gendarmerie Säbel, datiert 1895, Kammerstück, Sehr Seltenes Model

Es handelt sich um ein Gendarmerie Säbel von 1895 aus Hessen. Vermutlich eines Wachmeisters. Model nach österreichischer Art. Messing montiertes Gefäß, Griffhülse aus Holz mit einfacher Belederung und recht aufwendiger 3-facher Griffwicklung aus Messing. Gefäß an der Angel verschraubt. Hersteller ist Alex Coppel Solingen. "1895" eingeschlagen außerdem ein "MP" sowie ein gespiegeltes "L" unter Krone als Abnahmestempel. Außerdem eine Seriennummer "1362" auf der Fehlschärfe und " 1389" auf der 
Scheide! Vernickelte Stahlblechscheide ohne Dellen und nur mit Trageöse für das Bandelier! Kantige Hohlbahn beidseitig

 

Griffhülsenbelederung weißt Fehlstellen und Verschleiß auf, Scheide und Klinge fleckig! Gefäß ist fest

 

Gesamtlänge mit Scheide: 92cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 90cm

Klingenlänge: 76,5cm

 

 

 

 

Hessischer Gendarmerie Säbel datiert 1895, Kammerstück, Sehr Seltenes Model
799,00 € 2

699,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Preußen und sonstiges Deutschland bis 1933

M1742 Husarensäbel aus Preußen, Mannschafts Säbel

Es handelt sich um einen Husarensäbel M1742 für die preußische Mannschaft.  Trageweise um 1780/90 

Eisenmontiertes Gefäß mit Mitteleisen dazu belederte Holzgriffhülse. Scheide aus beledertem Holzkorpus und nicht durchbrochenen Beschlägen. Auf gelötete Halterungen für Trageringe. Der untere scheint ergänzt worden zu sein da er etwas in Form und Größe vom oberen abweicht. 

Interessanterweise sind Scheide und Säbel nummerngleich. Auf dem Griffbügel ist "IL.13.420 K.2:9" eingeschlagen und auf dem oberen Scheidenbeschlag " IL.13.420."

Außerdem ist "4Nr126" auf der Parierstange zu finden.

Die Klinge besitzt sowohl einen Zug als auch eine Hohlbahn auf beiden Seiten. Terzseitig ist die Adlermarke eingeschlagen und quartseitig der "Potzdam" Stempel.

 

Das Gefäß sitzt fest, Stoßleder ergänzt,

Gefäß, Klinge und Scheidenbeschläge gleichmäßig gealtert und patiniert, teilweise auch fleckig mit feinen Rostnarben

Scheidenbeschläge mit diversen Dellen und Beulen. 

 

Ein sehr seltenes und schön erhaltenes Original!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 101cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 98cm

Klingenlänge: 86,5cm

Klingenbreite max.: 3,4cm

Pfeilhöhe ca.: 5,5cm

M1742 Husarensäbel aus Preußen, Mannschafts Säbel
3.900,00 € 2

3.500,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Füsilier Offiziers Säbel Preußen um 1790, vergoldete und gebläute Klinge

Wirklich schönes Exemplar eines Füsilier Offiziers aus Preußen um 1790 mit originaler Lederscheide. Recht wuchtige, schön geätzte, gebläute und teilvergoldete Rückenklinge mit beidseitig breiten und tiefen Hohlbahnen. Der Ort der Klinge befindet sich im Rücken. Neben typischen Rankenmotiven und Trophäen ist auch ein Türkenkopf geätzt. 

Das mehrteilige Messinggefäß mit ganzer Griffkappe in form eines Löwenkopfes war ebenfalls mal vergoldet. Die belederte Holzgriffhülse ist mit einer Kupferdrahtwicklung versehen.

Lederscheide mit verzierten Messingbeschlägen und zwei beweglichen Trageringen. 

 

Die Vergoldungen auf der Klinge sind noch sehr gut erhalten, die gebläuten Elemente der Klinge sind teilweise verputzt. Das Leder der Scheide ist für dieses Alter sehr gut erhalten. Die Naht ist nach wie vor geschlossen und abgesehen von kleineren Dellen im Ortblech sind auch die Beschläge in gutem Zustand. Gefäß sitzt fest und Griffbelederung und Wicklung haben abgesehen von einzelnen Wurmlöchern und geringen Tragespuren die Zeit gut überdauert. 

 

In einem wirklich selten gut erhaltenem Zustand!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 97,5cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 96,5cm

Klingenlänge: 84cm

Klingenbreite: 3cm

 

 

 

Füsilier Offiziers Säbel Preußen um 1790, vergoldete und gebläute Klinge
2.200,00 € 2

2.000,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Offizier Säbel 2. Dragoner Regiment, Preußen

Ein sehr seltenes Säbel Model für einen Offizier des 2. Dragoner Regimentes. Nur dem 2.Dragoner- und 1.Ulanenregiment war es erlaubt besondere Offizierssäbel Modelle mit Adlerkopf zutragen. 

 

Dieses Exemplar wird um 1900/1910 entstanden sein und weißt eine sehr schöne Klingenätzung auf. Neben Rankendekor, Trophäen und den anderen üblichen Ätzungen ist auch terzseitig der Reichsadler mit dem Spruch "Mit Gott für Kaiser und Reich" abgebildet.

 

Ein Hersteller ist leider nicht zu erkennen. Von der ehemaligen Vergoldung des in Messing montierten Gefäßes ist nur noch sehr wenig zusehen. Vernickelte Stahlblechscheide mit ehemals vergoldeten Ringbändern. 

 

Scheide teils leicht Rostnarbig, Vernicklung zu etwa 50% erhalten. Gefäß sitzt fest und Griffbelederung und Wicklung sind vollständig. Ätzung fast perfekt erhalten!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 87,5cm

Klingenlänge: 72cm

Offizier Säbel 2. Dragoner Regiment, Preußen
1.499,00 € 2

999,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Offiziers Säbel Leichte Kavallerie um 1800

Es handelt sich um einen Offiziers Säbel der leichten Kavallerie aus der napoleonischen Zeit. Leider ist die Herkunft nicht so einfach zu klären. Sowohl im Süddeutschen Raum sind ähnliche Modelle verwendet worden als auch in anderen Nationen. 

Die Form des Löwenkopfs ist auf jeden Fall sehr charakteristisch. Ein sehr interessantes Exemplar. Zweiteiliges Messing-Gefäß mit schwarz belederter und hölzerner Griffhülse. Griffwicklung aus  Messingdraht 

 

Scheide teils verbeult, Gefäß minimal gelockert, Klinge besitzt Zierätzungen welche stark verputzt sind.

Mundblech der Scheide fehlt.

 

Gesamtlänge mit Scheide: 101cm

Klingenlänge: 84,5cm 

Offiziers Säbel Leichte Kavallerie um 1800

1.200,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

M1852/79 Preußen, Kavallerie-Offiziers Säbel, Kriegsfertigung von 1916, Wachmeister oder Portepee-Unteroffizier

Es handelt sich hier um ein Kammerstück eines Kavallerie Offizier-Säbel des Models M1852/79 aus Preußen. Es gibt nur relativ wenige Kammerstücke von Offiziers-Waffen da sich der Offizier seine Waffen selber besorgen musste! Aus diesem Grund ist es wahrscheinlich das Stück eines Wachmeisters oder eines Portepee-Unteroffiziers, da diese Ihre Waffen aus den Arsenalen bekommen haben und dann natürlich auch kammermäßig abgenommen und gestempelt wurden.

 

Dieses Exemplar ist von 1916, also eine Kriegsfertigung! Zu dieser Zeit wurden unbelederte, aus glatt poliertem und mit Silberdraht umwickelte Griffhülsen verbaut! Ist so also original!

 

Korb gleichmäßig patiniert und leicht Rostnarbig! Scheide weist stärkere Rostnarben auf! Die massive und relativ schwere Steckrückenklinge mit Schör ist weitest gehend blank und auch sehr schön erhalten! Fingerschlaufe aus Leder fehlt leider! Scheide ist 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 103cm

Gesamtlänge ohne Scheide:  99cm

Klingenlänge: 85,5cm

M1852/79 Preußen, Kavallerie-Offiziers Säbel, Kriegsfertigung von 1916, Wachmeister oder Portepee-Unteroffizier

849,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Preußen Artillerie Junker Säbel, WKC, um 1890

Es handelt sich um eine relativ seltene Eigentumsausführung für Offiziersanwärter. Das Stück besitzt eine kräftige Steckrückenklinge mit Schör in Eisenhauer Qualität. Hölzerne Griffhülse mit Fischhaut beledert und Silberdraht-Wicklung nach dem Vorbild der Offiziers Stücke.

Hergestellt von der Firma WKC  in Solingen. Zu datieren um 1890/1900.

 

Reste des originalen Gehänges, bzw, Riemen zur Befestigung am Sattel vorhanden!

 

Scheide mit einem festen Tragering, originale Lackierung zu etwa 70% erhalten. Gleichmäßig patiniert und die Klinge besitzt ein paar Flecken. Gefäß sitzt fest, Klinge ist gerade!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 93,5cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 91cm

Klingenlänge: 78,5cm

Preußen Artillerie Junker Säbel, WKC, um 1890

449,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Aushilfssäbel 1.Weltkrieg, Kavallerie, Train und berittene Artillerie

Diese Säbel wurden ursprünglich für Rumänien produziert doch bei Ausbruch des ersten Weltkrieges hat der deutsche Kaiser Wilhelm II. diese Stücke beschlagnahmen und als Aushilfssäbel an die berittene Artillerie, Train und teilweise wohl auch an die Kavallerie ausgeben lassen. Die Griffhülse entspricht dem KD89, außerdem besitzt der Säbel eine kräftige Steckrückenklinge. Diese relativ schweren Mannschaftsstücke waren sicher sehr zweckmäßig im 1.Weltkrieg. 

 

Das eiserne Gefäß und die Stahlblechscheide sind gleichermaßen stark rostnarbig. Die Klinge ist in sehr gutem Zustand. Der Klingenrücken besitzt eine Abnahmepunze. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 102cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 94cm

Klingenlänge: 79cm

Aushilfssäbel 1.Weltkrieg, Kavallerie-Säbel
399,00 € 2

349,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Säbel aus Baden

Mannschaft Baden, Dragonersäbel M 1856, aptiert! 3. Badisches Dragoner-Regiment „Prinz Karl“ Nr. 22

Dieser Säbel ist in einigen Details besonders. Zum ersten handelt es sich um ein M1856 der badischen Dragoner mit entsprechender Wappenpunze auf der Fehlschärfe, allerdings ist die Griffhülse untypisch für die normale Mannschaftsversion! 

 

Außerdem besitzt das Stück einen Truppen-Stempel nach preußischer Art mit "22.D.1.6"

Was allerdings noch besonders an dem Stück ist, dass er offensichtlich nachdem er das 3. badische Dragoner Regiment "Prinz Karl" Nr.22 verlassen hat, an eine andere Waffengattung ausgegeben wurde. Das ist an der stark verkürzten Klinge ersichtlich. Vermutlich wurde das Stück an eine unberittene Einheit weiter gegeben und entsprechend der neuen Anforderungen aptiert.

 

Ein einfaches Stück mit viel Geschichte!

 

Klinge ist leicht Rostnarbig und sehr Schartig, ohne Scheide, lederne Fingerschlaufe ist gerissen!

 

Gesamtlänge: 80cm

 

 

 

 

Mannschaft Baden, Dragoner Säbel M1856, aptiert! 3. Badisches Dragoner-Regiment „Prinz Karl“ Nr. 22

349,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1