NEUE Blankwaffen und Schutzwaffen ANGEBOTE


In dieser Kategorie finden Sie alle neuen Angebote, wobei die Neuesten immer oben stehen. Hier ist alles unsortiert, weder nach Typ noch Herkunft wird unterschieden. Erst wenn ein Stück diese Kategorie verlässt wird es sowohl nach Blankwaffen-Typ ( Säbel, Degen, Pallasch, Rapier, Schwert, Bajonett, Seitengewehr, Faschinenmesser, Rüstung, Schaller, Helm ect.) als auch Herkunft ( Preußen, Bayern, Sachsen, Frankreich ect.) kategorisiert! 

Rumford Säbel Kurfürstentum Bayern um 1800, Leichte Kavallerie

Es handelt sich um einen Rumford-Säbel eines Offiziers der bayrischen leichten Kavallerie. Das Stück wurde vermutlich in den napoleonischen Kriegen aptiert. Es heißt, dass sei meist aus Gründen des Tragekomforts geschehen. Das bedeutet es wurden die Terzbügel entfernt damit das Gefäß weniger Volumen hat. 

Schwere Rückenklinge mit beidseitigen Hohlbahnen und geätztem Monogramm "MJ"  (Maximilian IV. Joseph). Klinge ist ähnlich wuchtig wie beim Blüchersäbel. Recht schwere Ausführung für einen Offiziers-Säbel.

 

Schwere Eisenblech-Scheide mit zwei beweglichen Trageringen welche aufgelötet wurden. Scheide weißt mehrere kleinere Dellen auf. 

Gefäß sitzt fest und wackelt nicht. 

Klinge ist stark flugrostig, dürfte aber keine Narben haben. Die Klinge kann sicher mit dem Einsatz von etwas Stahlwolle erheblich verbessert werden. Gefäß und Scheide sind leicht Rostnarbig

 

Gesamtlänge mit Scheide: 99cm

Klingenlänge: 81cm

Rumford Säbel Bayern um 1800 Mannschaftsstück der Leichten Kavallerie

1.799,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jugoslawischer Marine Offiziers Säbel, Sehr Selten!

Es handelt sich um einen sehr seltenen Marine Offiziers-Säbel aus der Zeit des Königreiches Jugoslawien. Um 1920/30

Reich Reliefiertes Messing montiertes Gefäß mit Fischhaut belederter Griffhülse und Messingdrahtwicklung. Steckrückenklinge mit Schör und sowohl Solinger Hersteller Signatur als auch geätztem Jugoslawischem Staatwappen.

 

Klinge teils leicht narbig, Schraube der Angelverschraubung möglicherweise ergänzt, da sie neuwertiger aussieht. 

Scheide in relativ schlechtem Zustand, Ortbeschlag fehlt, Mundblech ist ergänzt.

 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 99cm

Klingenlänge: 83cm

 

Jugoslawischer Marine Offiziers Säbel, Sehr Selten!

1.399,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Offiziers Säbel um 1920/30 Königreich Jugoslawien SHS

Es handelt sich um einen Offiziers-Säbel aus Jugoslawien um 1920 entstanden. Löwenkopf Knauf mit Bakelit Griffhülse und verschraubter Angel. Gefäß aus vernickeltem Messing. 

Klinge in recht gutem Zustand mit geätztem Staatswappen und Hersteller Signatur. Vernickelung der klinge ist teilweise verputzt

 

Bakelit Griffhülse ist ebenfalls in gutem Zustand. Gefäß minimal gelockert, Stahlblechscheide ist teils leicht eingedellt und weist leichte Rostnarben auf, Mundblech fehlt leider. Auf der Scheide sind gravierte Initialen des Trägers zuerkennen. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 103cm

Klingenlänge: 84,5cm

Offiziers Säbel um 1920/30 Königreich Jugoslawien SHS

349,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Infanterie Offiziers Säbel Serbien M1870 Selten!

Seltener Infanterie Offiziers Säbel aus Serbien, Model von 1870. Einfaches Bügelgefäß mit 2 zusätzlichen Terzbügeln. Hölzerne Griffhülse ist mit Fischhaut beledert besaß ursprünglich eine Messingdrahtwicklung. Klinge mit Solinger Hersteller und einer zweiten Signatur mit kyrillischen Buchstaben, Angel verschraubt. Vermutlich serbischer Hersteller oder Händler, welcher sich die Klingen aus Solingen liefern lassen hat. 

 

Griffbügel ist fest, Griffbelederung teils mit stärkeren Gebrauchsspuren, etwa zu einem Drittel nicht vorhanden. Griffwicklung nicht mehr erhalten. Klinge mit terzseitiger Hohlbahn, Schwärzung teils leicht berieben. Stahlblech-Scheide mit mehreren Dellen. Scheide teils mit stärkeren Rostspuren. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 102cm

Klingenlänge: 86,5cm

 

für dieses Model eine recht lange Version. 

Infanterie Offiziers Säbel Serbien um 1890

479,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Serbien / Jugoslawien / SHS Säbel Dolch Portepee Gehänge Militaria Konvolut

Konvolut bestehend aus einem ungetragenen Dolch-Portepee einem ungetragenem Säbel Portepee und einem getragenen Säbel Gehänge. Stammt aus Serbien bzw. Jugoslawien.

 

Ich habe noch einiges mehr an jugoslawischer und serbischer Militaria. Bei Interesse einfach nachfragen!

Serbien / Jugoslawien / SHS Säbel Dolch Portepee Gehänge Militaria Konvolut

249,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Offiziers Degen Zürich datiert 1769

Sehr schön erhaltener Offiziers Degen aus dem Kanton Zürich datiert 1769 (Artillerie oder Infanterie Offiziers-Degen).

Die zweischneidige Klinge ist weitestgehend blank ohne größere Verfärbungen und besitzt beidseitig das geätzte Züricher Wappen, Trophäen und die Jahreszahl 1769. 

Griffwicklung tadellos erhalten, Gefäß sitzt fest und wackelt nicht. Auf den Gefäßteilen sind das Wappen und sowie Buchstaben bzw. Nummern eingeschlagen. 

 

Insgesamt in außergewöhnlich Gutem Zustand!

 

Gesamtlänge: 93,5cm

Klingenlänge: 77,5cm

Offiziers Degen Zürich datiert 1769

750,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Offiziers Degen Zürich um 1770

Sehr schön erhaltener Offiziers Degen aus dem Kanton Zürich um 1770 (Artillerie oder Infanterie Offiziers-Degen).

Die zweischneidige Klinge ist weitestgehend blank ohne größere Verfärbungen und besitzt beidseitig das geätzte Züricher Wappen sowie Trophäen. 

Griffwicklung tadellos erhalten, Scheide ebenfalls in sehr gutem Zustand. Gefäß sitzt fest und wackelt nicht.

 

Insgesamt in außergewöhnlich Gutem und komplettem Zustand!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 94cm

Klingenlänge: 78,5cm

Offiziers Degen Zürich um 1770

950,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Offiziersdegen Rittmeister Degen um 1600/1620

Ein früher Degen eines Offiziers mit einfachem Kreuzgefäß und Stichblatt in Form eines Parier Rings. Sehr seltene Gefäßform. Zweischneidige Klinge mit Rautenförmigem Querschnitt

Großer Pilzförmiger Knauf, hölzerne Griffhülse in Form eines sogenannten Seilschlags (oder Seilhieb). 

 

Klinge teils fleckig und leicht rostnarbig. 

 

Griffwicklung ist nicht mehr vorhanden, Griffhülse teils abgegriffen und mit kleineren Fehlstellen. Gefäß weitestgehend fest.

 

In der Kuppelmayr Sammlung (Objekt 284, Tafel 24) wird ein sehr ähnliches Exemplar als "Degen um 1580-1620" betitelt. 

 

Seltene und sehr leichte Ausführung eines frühen Felddegens!

 

Gesamtlänge: 97,5cm

Klingenlänge: 83cm

 

 

Offiziersdegen Rittmeister Degen um 1600/1620

1.699,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hirschfänger Sachsen um 1820, Jäger Bataillon, Sehr Selten!

Es handelt sich um einen Hirschfänger, welcher die sächsischen Jäger-Bataillone um 1820 als 

Seitengewehr trugen. Gefäß aus Messing montiert, einfache Parierstange mit Griffhülse aus Horn. 

Kräftige Rückenklinge mit beidseitigem Zug, auf ca. 10cm vom Ort zweischneidig. 

Truppenstempel "C4. J / 17"

Da es um 1820 meiner Erkenntnis nach nur 2 Bataillone (ca. 600 Mann je Bataillon) der Jäger gab. Dürfte dieses Stück recht selten sein. 

 

Messingteile wurden vom Vorbesitzer recht intensiv poliert. Klinge ist etwas Fleckig, leider ohne Scheide!

Gefäß sitzt fest und wackelt nicht!

 

Gesamtlänge: 77cm

Klingenlänge: 62,5cm

Hirschfänger Sachsen um 1820, Jäger Bataillon, Sehr Selten!

1.250,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1