NEUE Blankwaffen ANGEBOTE

In dieser Kategorie finden Sie alle neuen Angebote, wobei die Neuesten immer oben stehen. Hier ist alles unsortiert, weder nach Typ noch Herkunft wird unterschieden. Erst wenn ein Stück diese Kategorie verlässt wird es sowohl nach Blankwaffen-Typ ( Säbel, Degen, Pallasch, Schwert, Bajonett, Seitengewehr, Faschinenmesser ect.) als auch Herkunft ( Preußen, Bayern, Sachsen, Frankreich ect.) kategorisiert! 

Anderthalbhänder Schwert im Stil um 1520 hochwertiger Historismus

Der Anderthalbhänder wird auch als Bastardschwert bezeichnet. Dieses Exemplar ist eine Historismus-Fertigung mit Verwendung einzelner zeitgenössischer original Teile. Das Stück wurde um 1850-1900 gefertigt! Sehr hochwertig verarbeitet. War sogar vor ein paar Jahren in der Schweiz als original in einer Auktion.

 

Ich hatte allerdings zunächst angenommen, dass die klinge original sein muss, doch nach genauerer Betrachtung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Klinge ebenfalls aus der Zeit des Historismus stammt.

 

Ein stimmiges sehr schön verarbeitetes und sehr dekoratives Stück!

Historismus Stücke dieser Qualität sind kaum zu finden, weil sie meist als Originale auf den Markt gebracht werden.

 

Geamtlänge: 115cm

Klingenlänge: 94cm

Klingenbreite: 5,2cm

Länge der Parierstange: 26cm

 

Auf Anfrage mehr Bider!

Anderthalbhänder Schwert im Stil um 1520 Historismus

2.299,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Aptierter Husarensäbel K&K um 1800, Säbel Leichte Kavallerie

Es handelt sich um einen aptierten Säbel. Die Klinge und einzelne Teile des Gefäßes stammen von österreichischen Säbeln der Leichten Kavallerie um 1800.  Die Klinge wurde in Pottenstein gefertigt.

Es ist nicht ganz klar zu welcher Zeit das Gefäß so verändert wurde. Sicher ist, dass die K&K Monarchie keine Gefäße dieser form verwendeten. Meiner Meinung nach ist es aber alt montiert. Ich vermute es handelt sich um ein aptiertes Exemplar aus Beutestücken.

Seltsam ist auch die 6-Kantmutter welche unter der Angelvernietung verwendet wurde. Da es allerdings solche muttern spätestens seit der Industrialisierung Mitte 19.Jahrhundert zuhauf gab ist das auch kein richtiger Hinweiß. 

 

Das Gefäß weißt etliche Reparaturen auf. Teils Alte, sicher im Zuge der Modifikation, aber auch neuzeitliche bzw. neueren Datums. Teils starke rostnarben. 

 

Es bleibt aber ein Interessantes geschichtsträchtiges Stück, bei welchem sich eine intensivere Recherche sicher lohnt.

 

Gesamtlänge: 98cm

Klingenlänge: 84cm 

Aptierter Husarensäbel K&K um 1800

749,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Extra-Säbel Wehrmacht, Mannschaft oder Unteroffizier

Es handelt sich um einen Extra-Säbel, welcher sehr ähnlich dem Einheitssäbel ist. Hergestellt von WKC mit sehr gut erhaltener, blanker Klinge. Bakelit ummantelte Griffhülse. Leider nicht mehr viel vom Original-lack der Scheide vorhanden, da teils beschliffen und teils nach lackiert, aber die Scheide ist Dellen frei.

Gefäß sitzt fest. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 94cm

Klingenlänge: 80,5cm

Extra-Säbel Wehrmacht, Mannschaft oder Unteroffizier

499,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Württemberg Extra Säbel M1868

Es handelt sich um einen Extra-Säbel des Models von 1868 aus Württemberg. Dieses Exemplar ist einem Offizier der Kavallerie zu zuordnen. Besonders ist die glatte Griffkappe. außerdem ist reich geätzte Klinge, welche unter anderen auch das Monogramm "WR" zeigt. Sicherlich für "Willhelm Rex" was auf Willhelm den II. als König von Württemberg hinweist. 

 

Hölzerne Griffhülse ist mit Fischhaut bezogen und Silberdraht umwickelt. 

Vernickelte Stahlblechscheide mit 2 beweglichen Trageringen. Scheide ist ähnlich rostnarbig wie das Gefäß und weißt die eine oder andere Delle auf. 

Klinge ist gerade, teils fleckig und die Ätzungen sind zum Teil etwas verputzt. Gefäß sitzt fest! Es ist auch etwas auf die Scheide graviert was ich leider nicht ganz zuordnen kann, aber bestimmt hat es etwas mit dem Trägernamen zutun.

 

Gesamtlänge mit Scheide: 100cm

Klingenlänge: 83,5cm

 

Württemberg Extra Säbel M1868

449,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schwerer Afghanischer Säbel Ende 19. Jahrhundert! Gut erhalten! Mit Scheide

Es handelt sich um einen Säbel, welcher aus Afghanistan stammt. Dieses Exemplar dürfte Ende 19.Jahrhundert entstanden sein.  Sehr massives und schweres Stück mit sehr schöner Patina.

 

Keine Stempel zusehen. Gefäß ist etwas rostnarbig, Klinge teils fleckig mit ein paar Scharten. 

 

Gesamtlänge ohne Scheide: 78,5cm

Klingenlänge: 66cm

Klingenbreite: 3,8cm

Klingenstärke: 0,9cm

Der Klingenort ist auf 26cm zweischneidig geschliffen!

 

 

Schwerer Afghanischer Säbel Ende 19. Jahrhundert! Gut erhalten!

349,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schweizer Pallasch mit Schnepf-Gefäß 2.Hälfte 17.Jahrhunder, Löwenkopf, "Für das Vatterland", Felddegen

Schweizer Pallasch bzw. Felddegen mit dem sogenannten Schnepf-Gefäß . Dieser Gefäß-Typ war sowohl in Süddeutschland als auch in der Schweiz beliebt. Es ist also auch möglich, dass der Säbel aus Bayern oder einem Süddeutschen Kleinstaat stammt.

 

Besonders an dem Stück ist auch das große aus Messing montierte Gefäß, welches einem Wallonen-Degen ähnelt. Mit Daumenring und dem stilistisch typischen Löwenkopf. Beidseitig geätzte Klinge, terzseitig mit dem patriotischen Spruch "Für das Vatterland" und quartseitig mit Zierdekor und Trophäen. 

Klinge etwas fleckig und leicht rostnarbig, Gefäß leider sehr stark gereinigt wurden, was fast die ganze Patina gekostet hat. 

 

Seltene Ausfühung! 

 

 

Gesamtlänge: 88cm

Klingenlänge: 73,5cm

 

Schweizer Degen pallasch um 1680 "Schnepf" mit Löwenkopf

1.799,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

KD89 Extra-Stück eines Angehörigen des 17. Husaren Regiments, Braunschweig

Extra- bzw. Eigentums Kavallerie Degen eines Mitgliedes des Husaren-Regiment Nr. 17, aus Braunschweig.

Auf der Steckrücken-Klinge mit Schör ist der Hersteller mit "G.E.Roehll. Braunschweig" eingeätzt.

Auf der Klinge ist neben sehr vielen Verzierungen beidseitig der Husaren Totenkopf geätzt.

 

Auf der Scheide glaube ich folgende Inschrift zuerkennen: "O. Rogge 3.Esk. H.17" 

Ich kann es nicht beschwören aber das könnte natürlich für: O. Rogge als Name des Trägers und 3. Eskadron des 17. Husaren-regimentes heißen. 

 

Zusammen mit dem Hersteller aus Braunschweig und dem Husaren Totenkopf auf der Klinge sollte es doch recht sicher dem 17. Husaren-Regiment zu zuordnen sein.

Gefäß mit preußischem Adler, Klinge etwas fleckig, Scheide ebenfalls fleckig und patiniert mit kleineren Dellen. 

Mit Resten des Gehänges! 

 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 99cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 96,5cm

Klingenlänge:83cm

KD89 Extra-Stück eines Angehörigen des 17. Husaren Regiments, Braunschweig

750,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Löwenkopf Säbel für Ulanen Offiziere in Luxusausführung!

Luxusausführung in der besten Verarbeitung und Qualität. Mit breiter schwerer  Steckrückenklinge mit Schör. Sowohl die Klinge selber als auch das Messing montierte Gefäß sind in sehr gutem Zustand ! Das ehemals vergoldete Gefäß dagegen besitzt nur noch Reste der einstigen Veredelung. Die dreifache Silberdrahtwicklung der Griffhülse ist ebenfalls gut erhalten nur ein oder zwei Windung sind etwas locker. Die roten Glasaugen sind original und wurden nicht ergänzt. Das gesamte Gefäß und besonders die ganze Griffkappe in Form eines Löwenkopfes ist mit viel Detail-liebe reich verziert und sehr fein bearbeitet . Das ganze Gefäß ist in einer großen und massiven Ausführung. Mit vollständig erhaltener Fischhaut Belederung der Griffhülse.

Die Stahlblechscheide weist mehrere dellen auf. Die Scheide besitzt einen beweglichen Trageringe. Um 1910 gefertigt wurden!

 

Die Mitteleisen zeigen terzseitig die typischen gekreuzten Lanzen und Säbel der Ulanen und quartseitig ein leeres Wappenschild.

 

Die Angelvernietung ist perfekt in das Muster integriert und 100%ig original.  

 

So in dieser Aufführung ein wirklich seltenes Stück in sehr gutem Erhaltungszustand!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 101cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 98,5cm

Klingenlänge: 84cm

Klingenbreite: 2,8cm

 

Löwenkopf Säbel für Ulanen Offiziere in Luxusausführung!

999,00 €

  • verkauft

KD 91 2.Chevaulegers Regiment Bayern, Kavallerie Pallasch, Degen Model 1891 Kammerstück

Es handelt sich um einen KD91 aus Bayern. Dieses Kammerstück trägt den Stempel "2.Ch.1.105." auf dem durchbrochenen Eisenblechgefäß. Wie üblich mit bayrischem Wappen und Löwen.

 

Auf dem Klingenrücken sind diverse Stempel, gekröntes O, sowie Revisorenstempel in Form eines L. Außerdem Abnahmejahr von 1901 eingeschlagen. außerdem kleine Revisor-Stempel auf vielen Einzelteilen. Reste des original Gehänges noch am festen Tragering.

Hergestellt von Alex Coppel Solingen. Die Schwere starre Steckrückenklinge ist etwas fleckig. Gesamtes Stück ist gleichmäßig patiniert und in recht gutem Zustand. eine schöne Bereicherung für jeden Bayern-Sammler

 

Gesamtlänge mit Scheide: 99cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 96cm

Klingenlänge: 82cm

 

KD 91 2.Chevaulegers Regiment Bayern, Kavallerie Pallasch, Degen Model 1891 Kammerstück

749,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Artillerie Extra Säbel für Offiziere, Schleswig-Holstein, Feldartillerie Regiment Nr.9, Mit Portepee und Gehänge

Es handelt sich um ein Artillerie Extra-Säbel eines Angehörigen des 9. Feldartillerie Regiments.

Auf der klinge ist neben Abbildungen der Artillerie und Verzierungen sowie Trophäen auch "Feld Artill. Regt. Genaeralfeldmarschall Graf Waldersee (Schlesw.) No.9" eingeätzt.

Das Gefäß sitzt fest, die Klinge ist in gutem zustand und die Fischhaut belederte Hülse ist ebenfalls sehr gut erhalten, lediglich die Silberdraht Wicklung ist etwas lose. 

 

Scheide ist Dellen frei und bis auf wenige Fehlstellen der Vernickelung auch in sehr gutem Zustand.

 

Mit Portepee, Gehänge und Koppel!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 103cm

Klingenlänge: 85cm

Artillerie Extra Säbel für Offiziere, Schleswig-Holstein, Feldartillerie Regiment Nr.9, Mit Portepee

649,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Militärischer Fecht-Übungssäbel, vermutlich Sachsen Mitte 19.Jahrhundert

Es handelt sich um einen Fechtübungssäbel. Da das Gefäß sehr dem m1829 der sächsischen Kavallerie gleicht, denke ich es ist ein sächsischer Übungssäbel. Was ich allerdings nicht so ganz passt ist die stark gebogene Klinge ( Pfeilhöhe etwa 4,5cm). Es bleibt letztlich also etwas unklar.

Klingenort,  abgerundet, Klinge nicht geschärft!

 

Sicher ist aber er befindet sich in sehr gutem Zustand und es wackelt nichts.

 

Gesamtlänge: 99cm

Militärischer Fecht-Übungssäbel, vermutlich Sachsen Mitte 19.Jahrhundert

299,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

P1821 für Offiziere der britischen Leichten Kavallerie, Säbel, Sehr seltene Modellvariante

Eine seltene Modell Version des P1821 für Offiziere der Leichten britischen Kavallerie. Massives schweres Eisengefäß mit klappbarem Stichblatt und schwerer Steckrückenklinge. Das Stück ist in der 2.Hälfte des 19.Jahrhunderts gefertigt wurden. Alles in sehr gutem Zustand.

 

Hölzerne Griffhülse mit Rindsleder bespannt. Schwere Eisenblechscheide mit 2 beweglichen Trageringen. 

 

Schönes, seltenes Stück in sehr gutem Zustand!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 100cm

Klingenlänge: 84cm

Klingenbreite: 3cm

P1821 für Offiziere der britischen Leichten Kavallerie, Säbel, Sehr seltene Modellvariante

599,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Husaren Offiziers Säbel um 1800, vermutlich Bodenfund! Baden

Es handelt sich um einen Offiziers Säbel der Husaren. Um 1800

Anhand des Zustandes würde ich auf einen Bodenfund tippen. Ich habe versucht ein paar Ätzungen zu säubern, dabei ist mir ein Symbol aufgefallen, dass verdächtig nach dem Badischen Wappen aussieht. ich kann es aber leider nicht mit Sicherheit sagen. Ich bevorzuge das Stück im Fundzustand zu belassen.

 

Scheide weist Rostlöcher auf, gesamtes Stück stark oxidiert, Griffhülse etwas angegangen, Belederung teils abgelöst, Wicklung locker.

 

Gefäß ist locker, Mundblech und Trageringe der Scheide fehlen!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 100cm

Klingenlänge: 81cm

 

 

 

Husaren Offiziers Säbel um 1800, vermutlich Bodenfund! Baden

399,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Ausgehseitengewehr 3.Reich Feuerwehr Faschinenmesser , Seitengewehr lange Version, Sehr seltener Hersteller!

Es handelt sich um ein Ausgehseitengewehr aus der Zeit des 3. Reiches. Es ähnelt sehr dem typischen KS98 nur mit dem Unterschied, dass diese sogenannten Feuerwehr-Faschinenmesser eben eine Parierstange auf beiden Seiten haben und keine Aufpflanzvorrichtung wobei das KS98 nur auf einer Seite die Parierstange hat und auf der anderen einen geraden Abschluss, denn dort war ursprünglich der Haltering zum aufpflanzen.

Hersteller: "Karl Volkmer Dresden A16"

 

Vernickelung weitestgehend vollständig, bis auf ein paar kleine Stellen an der Parierstange. Scheide mal nach lackiert wurden. 

Mit originalem Koppelschuh und Portepee.

 

Gesamtlänge mit Scheide: 40cm

Klingenlänge: 25 cm

Ausgehseitengewehr 3.Reich Feuerwehr Faschinenmesser , Seitengewehr

299,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Marine Dolch Kaiserlicher Lotsendolch, Selten!

Es handelt sich um einen originalen Lotsendolch aus der Zeit um 1900/1910. Mit einfacher Klinge und Elfenbeingriffhülse. Mit geschlossener abschraubbarer Krone und der typischen Blitzscheide. 

 

Da der Lotse bei seiner Tätigkeit als Führer in schwierigen Fahrwassern auch ein gewisses Maß an Glück gebrauchen konnte, hielt man es wohl für angebracht die Parierstange mit einem vierblättrigen Kleeblatt zu versehen. Auf der anderen Seite der Doppelanker.

 

 

Ich vermute der Klingenort wurde neuzeitlich abgerundet, da man noch Werkzeugspuren erkennt, war also nicht original so. Alles in Messing montiert. Mir ist kein weiteres Stück eines Lotsen, im Handel, bekannt. Also von außergewöhnlicher Seltenheit!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 34,5cm

Gesamtlänge: 33,5cm

Klingenlänge: 22,8cm

 

 

Marine Dolch Kaiserlicher Lotsendolch, Selten!

1.799,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Kavallerie Offiziers Säbel 1915, Emirat Afghanistan, Selten!

Anhand der Inschriften auf das islamische Jahr 1333 (1915) datiert. Es wurde von einem Hersteller in Kabul gefertigt. 

Dieses Model ist offensichtlich dem russischen M1881 der Dragoner nach empfunden. Eine wirklich seltenes Stück, denn es wurden wohl nur wenige hergestellt. 

Gefäß ist zweiteilig und aus Messing, offensichtlich vernickelt. Geätztes Afghanisches Wappen und diverse Inschriften auf arabisch, persisch oder afghanisch. Griffhülse aus Holz mit Kamelleder bezogen. Griffwicklung aus Eisendraht.

Schwere, gut verarbeitete, stark geschwungene Klinge mit langer beidseitiger Hohlbahn. Vernickelte Stahlblechscheide mit einem beweglichen Tragering.

 

Griffbelederung teilweise abgegriffen, Vernicklung des Gefäßes zu 90% erhalten, Vernicklung der Scheide zu 70% erhalten, Klinge teilweise fleckig und flugrostig. Scheide weißt außer einer kleinen Delle nahe des Mundblechs keine Beulen auf.

 

Ein besonderes Stück nach europäischer Machart! 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 99,5cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 98,5cm

Klingenlänge: 84cm

Pfeilhöhe: ca. 4,5cm

Klingenbreite: 2,7cm

 

Kavallerie Offiziers Säbel 1915, Emirat Afghanistan, Sehr Selten!

499,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

M1852 Kavallerie-Offizier Säbel, Preußen

Es handelt sich um ein Eigentumsstück, eines berittenen Offiziers oder eventuell auch eines Mannschaflers, aus Preußen. Die Klinge ist mit beidseitiger Hohlbahn versehen. Hergestellt von W,K&C aus Solingen. Das Stück dürfte um 1890 entstanden sein! Mit originaler Scheide. Lederne Fingerschlaufe vorhanden!

 

 

Gefäß ist stark patiniert und sitzt fest. Griffwicklung beschädigt, Griffhülse leider mit schwarzer Farbe bestrichen. Scheide ist bis auf kleinere Dellen in der Nähe des Schleppers Dellen frei. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 101cm

Klingenlänge: 86,5cm

 

M1852 Kavallerie-Offizier Säbel, Preußen, Geätzte Klinge!

199,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1