NEUE Blankwaffen ANGEBOTE

In dieser Kategorie finden Sie alle neuen Angebote, wobei die Neuesten immer oben stehen. Hier ist alles unsortiert, weder nach Typ noch Herkunft wird unterschieden. Erst wenn ein Stück diese Kategorie verlässt wird es sowohl nach Blankwaffen-Typ ( Säbel, Degen, Pallasch, Rapier, Schwert, Bajonett, Seitengewehr, Faschinenmesser, Rüstung, Schaller, Helm ect.) als auch Herkunft ( Preußen, Bayern, Sachsen, Frankreich ect.) kategorisiert! 

Bedeutender Luxus-Rapier um 1620 geschnittenes vergoldetes Gefäß

Bedeutender Luxus Rapier in bester Verarbeitungsqualität. Geschnittenes, Vergoldetes Gefäß mit feinst ausgearbeiteten Durchbrüchen in den asymmetrischen Stichblättern. 

Sehr seltener Typus bzw. Ausführung, dazu die sehr spezielle Klinge, welche einzigartig ist. Die Einlagen aus Kupfer und Messing sind offensichtlich Symbole der Kabbala. Originale Griffwicklung ist perfekt erhalten, lediglich das vergoldete Pergamentpapier, welches einst unter der Wicklung zusehen war ist nur noch in Resten vorhanden. Was ebenfalls eine Besonderheit darstellt ist die Tatsache, dass die Aussparung für die Klinge im Gefäß bzw. zwischen den Stichblättern so gefertigt wurde das man offensichtlich zwei verschiedene Klingen einsetzen konnte. Das die Klingen der Rapiere jener Zeit oft gewechselt wurden ist allgemein bekannt, allerdings ist es selten bei der Fertigung des Gefäßes berücksichtigt worden, was meiner Meinung nach ebenfalls für die sehr hochwertige Fertigung spricht.

Die Vergoldung ist für ein über 400 Jahre altes Stück noch sehr gut erhalten. Die Klinge weist teils Flecken und leichte Rostnärbchen auf. 

 

Eine weitere Seltenheit ist, dass dieses Stück noch nie Restauriert, geöffnet oder verändert wurde. Ein vollständig unberührtes Exemplar aller höchster Seltenheit!

 

Provenienz: 

Dieses Rapier in vor etwa 30 Jahren in einem Züricher Auktionshaus versteigert wurden. Seitdem befand sich das Stück in einer Schweizer Privatsammlung.

 

Gesamtlänge: 1,20m

Gewicht: ca. 1,1kg

Bedeutender Luxus-Rapier um 1620 geschnittenes vergoldetes Gefäß

24.000,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Fußstreitaxt, Schweiz um 1550

Fußstreitaxt (auch gelegentlich als Mordaxt bezeichnet) um 1550 mit schweizerischem Zeughausstempel (vermutlich Luzern). In fast Perfektem Erhaltungszustand und mit originalem Schaft. Die eisernen Schaftfedern sind ca. 54cm lang. Der vierkantige Schaft misst etwa 1,8m 

Professionell gereinigte Eisenteile. 

 

In diesem Zustand eine äußerst seltene Waffe.

Einzigartige Gelegenheit!

 

Gesamtlänge ca. 1,9m 

Fußstreitaxt, Schweiz um 1550

7.500,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Historismus Linkhand-Dolch im Stil des 17.Jahrhunderts

Der Dolch wurde zur Zeit des Historismus hergestellt. Im Stil eines spanischen Typus aus dem 17.Jahrhunderts.  

Recht ordentlich gefertigt und mit diversen Ätzungen auf der Klinge und dem Handschutz. 

 

Interessantes dekoratives Objekt!

 

Gesamtlänge: 51cm

Historismus Linkhand-Dolch mit Bidenhänder Klinge

550,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Historismus Linkhand-Dolch mit Bidenhänder Klinge

Der Dolch wurde zur Zeit des Historismus hergestellt und offensichtlich ist die Klingenspitze eines Bidenhänders dazu verwendet würden. Die Klinge stammt also aus der Zeit um 1580 bis 1620. Die Gravur ist ebenfalls im Historismus ergänzt worden. 

Messing montiertes Gefäß mit Griffhülse aus Bein und Kupferdrahtwicklung. 

 

Interessantes dekoratives Objekt!

 

Gesamtlänge: 45cm

Historismus Linkhand-Dolch mit Bidenhänder Klinge

550,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Rapier um 1620, Historismus unter Verwendung alter Teile!

Es handelt sich um einen Rapier, welcher vermutlich in der Zeit des Historismus zusammen gestellt wurde. Die meisten Teile sind meiner Meinung nach zeitgenössische original Teile welche aber nicht zusammen gehört haben. Die Klinge ist definitiv im 19.Jahrhundert, also im Historismus gefertigt worden.

Außerdem sind diverse Beschädigungen und Reparaturen zu finden.

Vollständig erhaltene zeitgenössische Originale dieses Typus liegen etwa beim doppelten Preis.

 

Ungereinigter Fundzustand. Mit entsprechendem Aufwand kann das Stück noch erheblich verbessert werden!

 

Gesamtlänge 1,09m

Rapier im Stil um 1620, Historismus unter Verwendung alter Teile!

1.950,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Rapier im Stil um 1620, Historismus unter Verwendung alter Teile!

Es handelt sich um einen Rapier, welcher vermutlich in der Zeit des Historismus entstanden ist. Der Knauf ist meiner Meinung nach ein zeitgenössisches original Teil. Der Rest des Rapiers wurde vermutlich im 19.Jahrhundert gefertigt. Es handelt sich um eine recht gute und original getreue Historismus-Fertigung. Vollständig erhaltene zeitgenössische Originale dieses Typus liegen etwa beim doppelten Preis.

 

Ungereinigter Fundzustand. Mit entsprechendem Aufwand kann das Stück noch erheblich verbessert werden!

 

Gesamtlänge 1,2m

Rapier im Stil um 1620, Historismus unter Verwendung alter Teile!

1.950,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schweres Kavallerie Säbel nach 1889 Brasilien

Sehr gewichtiges Kavallerie-Säbel aus Brasilien um 1900. Griffschalen aus Messing mit Eisenschrauben fixiert. Handschutz aus Stahlblech. Hersteller "AEC", geschwärzte Eisenblech-Scheide mit einem beweglichen Tragering. Ort in der Klingenmitte. Beidseitig lange Hohlbahn geschliffen. Schöner sammel würdiger original Zustand!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 100cm

Klingenlänge: 81cm

Klingenbreite max.: 3cm

Klingenrücken Breite max.: 0,8cm

Schweres Kavallerie Säbel nach 1889 Brasilien

399,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schweres Artillerie Säbel nach 1889 Brasilien

Artillerie-Säbel aus Brasilien um 1900. Griffschalen aus dickem Leder mit 5 eisernen Nieten fixiert. Handschutz aus Stahlblech. Hersteller "Alex Coppel aus Solingen", geschwärzte Eisenblech-Scheide mit einem festen Tragering. Ort in der Klingenmitte. Beidseitig lange Hohlbahn geschliffen. Klinge etwas fleckig! Scheide weist eine Delle auf!

Diese Artillerie Säbel Variante ist im vergleich zu den brasilianischem Kavallerie Säbeln relativ selten. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 98cm

Klingenlänge: 79cm

Klingenbreite max.: 3cm

 

Schweres Kavallerie Säbel nach 1889 Brasilien

449,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schwerer Kavallerie Säbel Chile, Um 1890, Mannschaftsstück

Ein Mannschaftsstück der chilenischen Kavallerie. Schweres Stück mit sehr interessantem Stahlblech Gefäß. 

Auf dem  Klingenrücken ist: "Manufacture d`armes de Chatellerault J.H." verewigt.

Wurde also in Chatellerault Frankreich hergestellt (J.H. steht wohl für Jacob Holtzer, sollte der Lieferant des Stahls gewesen sein!). Es handelt sich um ein Exportmodell. Mehrere Nummern auf dem Gefäß und der Scheide eingeschlagen. Auf der Klinge ist das chilenische Wappen unter dem Stoßleder zusehen.

Klinge teilweise fleckig und leicht rostnarbig. Die vernickelte Stahlblechscheide besitzt ein paar kleine Dellen. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 102cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 99,5cm

Klingenlänge: 84,3cm

 

Schwerer Kavallerie Säbel Chile, Um 1890, Mannschaftsstück

349,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

SG14 M1914 Bajonett Seitengewehr, Kaiserreich

Es handelt sich um ein relativ seltenes M1914. Erhaltungszustand ist recht gut. Auf dem Klingenrücken ist ein Abnahmestempel eingeschlagen und auf der Fehlschärfe wurde "Samson Werk" verewigt. Version ohne Feuerschutzblech und mit angenieteten Holzgriffschalen. Arretierung für K98 Mauser. Klinge leicht fleckig und das Stück besitzt einige Tragespuren, außerdem ist nur noch wenig des original Lacks der Scheide erhalten!

 

Schönes, seltenes und originales Stück!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 47cm

Klingenlänge: 31,5cm

M1914 Bajonett Seitengewehr mit Scheide, Samson Werke

279,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Bergmanns Säbel um 1800, Straßburger Hersteller

Es handelt sich um einen Säbel, welcher vermutlich von einem Straßburger Bergmann getragen wurde. Die Klinge ist geätzt, vergoldet und gebläut. Hohlbahnen beidseitig und versehen mit einer Mittelspitze. Mehrteiliges vergoldetes Messinggefäß mit ganzer Griffkappe und dunkler Hartholz-Griffhülse. Lederscheide mit vergoldeten Messingbeschlägen und einem beweglichen Tragering.

 

Unter den Mitteleisen ist die Signatur eines Straßburger Herstellers zuerkennen.

 

Vergoldung der klinge ist fast komplett verputzt. Schneide wurde leider nachgeschliffen. Vergoldung des Gefäßes und der Scheidenbeschläge nur noch partiell vorhanden. Scheide geknickt, aber gut erhaltene geschlossene Nähte. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 89cm

Klingenlänge: 75,5cm

Bergmanns Säbel um 1800, Straßburger Hersteller

850,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Offiziers Säbel um 1800, Frankreich

Offiziers Säbel aus der Zeit der napoleonischen Kriege. Es stammt mit Sicherheit aus Frankreich, aufgrund der fehlenden Mitteleisen vermute ich, dass der Träger zu einer nicht berittenen Einheit gehört hat. Vielleicht ein Artillerie oder Infanterie Offizier.

 

Stahlblechscheide mit Messingringbändern und zwei beweglichen Trageringen. Vergoldet und gebläute Rückenklinge mit breiten tiefen hohlbahnen beidseitig.

3-Teilig montiertes Messinggefäß mit Vergoldung. 

 

Klinge ist bezüglich der Vergoldung, Ätzungen und gebläuten Partien sehr gut erhalten, besitzt aber einige Flecken. Scheide weißt ein paar kleinere Dellen auf. Die Vergoldungen des Messinggefäßes ist nur noch partiell erhalten. 

 

Sehr schönes und seltenes Model!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 100cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 97cm

Klingenlänge: 85,5cm

Offiziers Säbel um 1800, Frankreich

1.800,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Bajonett Schweiz M1899 mit Koppelschuh

Es handelt sich um ein M1899 aus der Schweiz. Mit originalem Lederkoppelschuh.

Auf der Parierstange ist "191288" eingeschlagen.

Hergestellt in Neuhausen!

 

Gesamtlänge mit 'Scheide: 44cm

Bajonett Schweiz M1899 mit Koppelschuh

89,00 €

  • verkauft

SG98/05 n.A. Bodenfund

Es handelt sich um ein SG98/05 n.A. 

In stark oxidiertem Bodenfundzustand!

 

 

SG98/05 n.A. Bodenfund

69,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

IOD89 Infanterie Offiziers Degen 1889, Württemberg Kriegsfertigung

Es handelt sich um einen IOD89 aus Württemberg. Das Gefäß mit Klapp-Scharnier ist aus Eisen gefertigt, was bedeutet, dass dieser IOD in der Zeit des 1.Weltkrieges gefertigt wurde. In ungereinigtem Fundzustand! Gefäß ist gleichmäßig patiniert und Scheide wurde nicht nachlackiert und besitzt noch einen Großteil der original Lackierung

Scheide ist außerdem Dellen frei.

Klinge ist in fleckigem teils leicht rostigem Zustand.

Mit Gehänge!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 97,5cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 94,5cm

Klingenlänge: 80cm

 

IOD89 Infanterie Offiziers Degen 1889, Preußen

479,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Extra Pallasch Preußen Leib-Kürassier-Regiment „Großer Kurfürst“ (Schlesisches) Nr. 1

Es handelt sich um ein Extra Pallasch eines Kürassiers aus dem 1.Schlesichen Leib-Kürassier-Regiment. Auf der Klinge ist "Zur Erinnerung an meine Dienstzeit" und " Leib Kür. Reg. Großer Kurfürst Schles. No1" eingeätzt. Leider fehlt die Scheide und die klinge scheint zeitgenössisch gekürzt worden zu sein. 

Gefäß leicht gelockert, Fingerschlaufe gerissen, Klinge leicht patiniert und fleckig. 

 

Gesamtlänge: 83cm

Extra Pallasch Preußen Leib-Kürassier-Regiment „Großer Kurfürst“ (Schlesisches) Nr. 1

600,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

M1886 Variante 1 Lebel Bajonett, Seitengewehr Frankreich

Auf der Klinge mehrere Abnahmestempel zusehen. Scheide und Eisenteile des Gefäßes teils stärker verrostet, Klinge teils fleckig, Griffhülse aus Neusilber ebenfalls mit Oxidation. Arretier-Mechanismus leicht gängig und funktionstüchtig! Scheide Dellen frei.

 

Ungekürzte original Länge!

 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 65cm

Klingenlänge: 52cm

M1886 Variante 1 Lebel Bajonett Seitengewehr Frankreich

149,00 €

  • verkauft

Bayrischer Artillerie Extra Säbel, um 1910, gut erhalten! M1859

Es handelt sich um einen Artillerie Extra Säbel nach dem bayrischen M1813 Husarensäbel. Der M1813 wurde erst bei den Husaren und später beim Train und der Artillerie verwendet. Dieses Exemplar dürfte um 1910 gefertigt wurden sein und ist von einem Soldaten privat beschafft wurden. Das Stück ist relativ gut erhalten und besitzt die typische Devise "In Treue Fest" auf der Klinge eingeätzt.

 

Sehr leichtes und filigranes Stück. Solche Stücke dienten zum flanieren, ausgehen, für besondere Anlässe, als Geschenk oder zur Erinnerung an die Dienstzeit.

 

Vernickelung des Gefäßes und der Klinge teilweise etwas verputzt oder abgeblättert, Scheide ist dellen frei und wurde teilweise nachlackiert.

 

Gesamtlänge mit Scheide: 99cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 95,5cm

 

 

 

 

Bayrischer Artillerie Extra Säbel, um 1910, gut erhalten! M1859

350,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1