NEUE Blankwaffen ANGEBOTE

In dieser Kategorie finden Sie alle neuen Angebote, wobei die Neuesten immer oben stehen. Hier ist alles unsortiert, weder nach Typ noch Herkunft wird unterschieden. Erst wenn ein Stück diese Kategorie verlässt wird es sowohl nach Blankwaffen-Typ ( Säbel, Degen, Pallasch, Schwert, Bajonett, Seitengewehr, Faschinenmesser ect.) als auch Herkunft ( Preußen, Bayern, Sachsen, Frankreich ect.) kategorisiert! 

Beamten Säbel Ungarn, Mitte 19.Jahrhundert

Es handelt sich um einen Beamten oder Offiziers Säbel aus der Mitte des 19.Jhdt´s.

Gefäß besitzt das ungarische Wappen und ist wie die Scheide aus Messing montiert. Besonders schön ist der Knauf in Form eines Kopfes. Offensichtlich war das Stück einst vergoldet.

Sehr stark gekrümmte Klinge, welche den Ort im Rücken hat. 

Seltenes Stück!

 

Scheide ist leider beschliffen und wurde auf Höhe des 2.Tragerings unschön repariert. Vermutlich war die Messing-Scheide in der Mitte gebrochen und wurde an jener Stelle gelötet. 

Klinge ist teilweise fleckig.

 

Gesamtlänge mit Scheide: 94cm

Klingenlänge: 78,5cm

Pfeilhöhe: ca. 12cm 

Beamten Säbel Ungarn, Mitte 19.Jahrhundert

1.799,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Gottscho Seitengewehr Bajonett, Erster Weltkrieg

Es handelt sich um ein recht seltenes sogenanntes Gottscho Seitengewehr, welches im ersten Weltkrieg hergestellt wurde. 

Es gibt Vermutungen zu diesem Bajonett Typ, dass es eigentlich für den Export bestimmt war und bei Ausbruch des ersten Weltkrieges konfisziert wurde.

Tragehaken fehlt, Scheide mit einer Delle und sie wurde auch nach lackiert. Klinge fleckig, Trage- und Gebrauchsspuren! Ein Schraubenkopf der Griffhülsen Verschraubung fehlt. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 52,5cm

Klingenlänge: 36,5cm

 

Gottscho Seitengewehr Bajonett, Erster Weltkrieg

319,00 €

  • verkauft

Seitengewehr 1871 ( SG71 ) Preußen mit Sägerücken und Scheide

Ein schönes originales SG71 der Preußen. Schönes Kammerstück mit Truppenstempel und seltenem Sägerücken.

Etwa nur 6% der SG71 wurden mit Sägerücken ausgegeben. 

 

Klinge und Parierstange sind rostnarbig. Sowohl Parierstange als auch Scheide besitzen Truppenstempel. Leider ist der auf der Parierstange nicht mehr gut zuerkennen. Der Stempel auf der Scheide wurde 2 mal eliminiert und neu geschlagen. Das wurde gemacht wenn ein Stück oder Scheiden mehrmals ausgegeben wurden.

Zum Beispiel ist der Träger gefallen und die Waffe zurück ins Depot gesendet worden, dann wurden alte Stempel unkenntlich gemacht und neue geschlagen.

 

 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 62 cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 58,5 cm

Klingenlänge: 46cm

Seitengwehr 1871 ( SG71 ) Preußen Sägerücken

349,00 €

  • verkauft

Mle 1866 Chasepot, Jatagan Bajonett, 1869 hergestellt, Deutsche Trageweise, Beutestück Deutsch-Französischer Krieg

Es handelt sich um ein originales französisches Bajonett mit Jatagan-Klinge und deutsch aptiertem Tragehaken und entsprechender deutscher Stempelung. Das Stück wurde mit Sicherheit 1870/71 im zuge des Deutsch-Französischen Krieges erbeutet.

Scheide besitzt kleine Dellen, Klinge und Parierstange teilweise fleckig, Drücker zur Arretierung am Chasepot Gewehr ist gängig.

Scheide und Parierstange in gleichem Maße leicht rostnarbig! Besitzt alle Militär fiskalischen Stempel eines französischen Kammerstücks! Klingenrücken mit Hersteller-Gravur sowie Datum der Herstellung.

 

Gesamtlänge mit Scheide: 71cm

Mle 1866, Jatagan Bajonett Seitengewehr, Mai 1873 hergestellt

249,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

IOD89 Infanterie Offiziers Degen 1889, Preußen, WKC

Es handelt sich um einen IOD89.  Das Gefäß und die Griffhülse in recht gutem Zustand, eine relativ seltene Griffhülse aus Bakelit in sehr gutem Zustand, Griffwicklung aus Silberdraht ist vollständig. Noch mit dem originalem Herrscher Monogramm auf der Griffhülse, was relativ selten erhalten ist. Stoßleder ist original Fingerschlaufe fehlt. 

Die Rückenklinge, mit beidseitig doppelten Hohlbahnen, ist vernieckelt.

Messing montiertes Gefäß weist ein festes Stichblatt mit dem typischen Preußen Adler und Herrscher Monogramm auf.

 

Scheide ist ziemlich mitgenommen und in relativ schlechtem Zustand, mehrere Dellen und nach lackiert.

Klinge teils fleckig und Vernickelung stellenweise weg poliert und besitzt eine Scharte.

 

Gesamtlänge mit Scheide: 98cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 94cm

Klingenlänge: 77,5cm

 

IOD89 Infanterie Offiziers Degen 1889, Preußen

389,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

M1829 Kavallerie-Säbel Sachsen, datiert 1847

Es handelt sich um einen Säbel der sächsischen Kavallerie Mannschaften. Dieses Model wurde zunächst von den sächsischen Gardereitern getragen und später dann als Standardwaffe der gesamten sächsischen Kavallerie bis 1867 geführt. Es ist überliefert, dass sich dieses Säbel Model als ausgezeichnete Waffe in allen kämpferischen Auseinandersetzungen erwiesen hat.

 

 

Der gesamte Säbel ist gleichmäßig patiniert und rostnarbig.  Terzseitig ist das Monogramm des Königs Antons sowohl geätzt ( "AR") mit Krone" als auch in Form eines Abnahmestempel auf der Fehlschärfe eingeschlagen wurden. Truppenstempel des Trains befindet sich auf dem Stichblatt und der Scheide. Stoßleder erneuert, Ein Terzbügel besitzt alte Reparaturstelle. 

 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 108cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 104cm

Klingenlänge: 90cm

Klingenbreite max.: 3,3cm

Pfeilhöhe ca.: 2cm

 

 

M1829 Kavallerie-Säbel Sachsen

999,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

SG 98/05 a.A Bajonett Seitengewehr 1898/1905 alter Art, datiert 1914 mit originaler Lederscheide!

Es handelt sich um ein Seitengewehr 98/05 alter Art. Der Klingenrücken ist wie üblich bei Kammerstücken mit dem Endabnahmestempel in Form des gekrönten "W" und der Jahreszahl versehen, in diesem Fall "14" für 1914. Außerdem befinden sich  auf einigen Teilen die kleinen Abnahmestempel.

Die ersten Jahre wurden diese SG 98/05 mit Lederscheiden hergestellt, doch erwiesen sich diese als zu anfällig und wurden deshalb durch Stahlblechscheiden ersetzt. Das heißt die Stücke n.A (wohl ab 1915!) wurden alle direkt mit den Blechscheiden ausgegeben und immer wenn eine Scheide für die älteren Exemplare aufgrund von Beschädigungen oder Verlust ergänzt werden musste wurden ebenfalls die eisernen Scheiden verwendet. So ist das SG98/05 a.A. Heute etwas seltener mit den Lederscheiden zu finden obwohl sie original dazu gehört haben.

 

Stück ist gleichmäßig patiniert, Klinge  fleckig, übliche Trage- und Altersspuren vorhanden! Ein kleines Stück von der Griffschale ist ausgebrochen

 

Gesamtlänge mit Scheide: 52cm

Klingenlänge: 37cm

SG 98/05 a.A ( Seitengewehr 1898/1905 alter Art), datiert 1910 mit alter originaler Lederscheide!

229,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Husaren Säbel Mannschaft, ähnlich französischer M1802

Es handelt sich um ein Messing montierten Husaren Säbel für Mannschaften um 1800. Er ist dem französischen M1802 sehr ähnlich und besitzt eine relativ breite, massive Rückenklinge mit beidseitig tiefen breiten Hohlbahnen. Die Rückenspitze ist auf dem letzten Stück zweischneidig. Hölzerne Griffhülse ist beledert und mit Messingdraht umwickelt. 

 

Klinge ist etwas dunkel aber es sind so gut wie keine rostnarben vorhanden. Gefäß sitzt fest und Klinge ist gerade. Griffwicklung etwa zur Hälfte erhalten. 

 

Gesamtlänge: 99,5cm

Klingenlänge: 87cm

Klingenbreite: 3,6cm

Pfeilhöhe: ca. 5cm

 

 

Husaren Säbel Mannschaft, ähnlich französischer M1802

599,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Bayrischer Bürgerwehr Offiziers Säbel um 1800

Es handelt sich um einen bayrischen Bürgerwehr Offizierssäbel.

Die Klinge ist stark rostnarbig und das Gefäß wurde poliert. Es scheint auch als wäre die Klinge etwas gekürzt wurden.

 

Unteroffiziere der österreichischen Infanterie trugen zur selben Zeit ganz ähnliche Stücke! 

 

Klinge ist gerage und das Gefäß ist fest und original vernietet. Griffwicklung ist zum größten Teil nicht mehr vorhanden

 

Gesamtlänge: 76cm

Klingenlänge: 62,5cm

Bayrischer Bürgerwehr Offiziers Säbel um 1800

229,00 €

  • verkauft

M1852 Kavallerie-Offizier Säbel, Preußen , geätzte Klinge

Es handelt sich um ein Eigentumsstück, eines berittenen Offiziers aus Preußen. Die Klinge ist mit beidseitiger Hohlbahn versehen. Hergestellt von W,K&C aus Solingen. Das Stück dürfte vor 1880 entstanden sein! Mit originaler Scheide. Klinge ist sowohl beidseitig als auch am Rücken reich mit Dekor geätzt. Hölzerne Griffhülse ist mit Fischhaut bezogen und mit Silberdraht umwickelt. 

 

 

Gefäß ist stark patiniert sitzt aber fest. Scheide ist Dellen frei. Vernickelung der Scheide und des Gefäßes fast vollständig abgelöst. Teils Rostnarbig, Klinge fleckig, Fingerschlaufe gerissen

Relativ schwere und lange Ausführung 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 104cm

Klingenlänge: 87cm

 

M1852 Kavallerie-Offizier Säbel, Preußen , geätzte Klinge

399,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

M7 Bajonett USA

Es handelt sich um ein Bajonett M7 welches in dieser Form ab 1956 geführt wurde. 

Auf dem Mundblech der Scheide ist "USM8AI" eingeschlagen und auf der Parierstange ist "USM7" sowie "BCC" zuerkennen. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 32cm

 

M7 Bajonett USA

89,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

M1896 Bajonett Schweden mit originaler Scheide

In gutem Erhaltungszustand. Aus hervorragendem Stahl gefertigt und sehr gut verarbeitet. Eines der wenigen Bajonette, welche auch sehr gut als Gebrauchsmesser geeignet wären. Ich habe schon einige dieser Stücke im Bestand gehabt und auffällig ist die spitzenmäßig gefertigte Klinge. Auch in diesem Fall ist die Klinge praktisch neuwertig!

 

Mit Militär fiskalischen Stempeln versehen (siehe Fotos).

Mit originaler Scheide.

 

Gesamtlänge mit Scheide: 35cm

M1896 Bajonett Schweden mit originaler Scheide

79,00 €

  • verkauft

Offiziers Säbel zu Blücher M1811 Leichte Kavallerie Preußen

Ein Offiziers Säbel aus Preußen für die Leichte Kavallerie um 1820 bis 1850 etwa entstanden. 

Hölzerne Griffhülse mit Rindsleder bezogen und Messingdraht Wicklung. Gefäß und Klinge gleichermaßen rostnarbig. Gefäß ist Fest, Klinge mit Rückenspitze und tiefen breiten Hohlbahnen. Sehr leichte Ausführung.

Ohne Scheide!

 

Geamtlänge: 90cm

Klingenlänge: 79,5cm

 

Offiziers Säbel zu Blücher M1811 Leichte Kavallerie Preußen

399,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Dolch für Wasserschutzpolizei 3. Reich, Sehr guter Zustand, geätzte Klinge, Portepee

Es handelt sich um einen sehr seltenen Dolch der Wasserschutzpolizei M38.

In hervorragendem Zustand. Die reich geätzte Klinge mit doppeltem Mittelzug ist fast neuwertig. Das aus Messing montierte Gefäß weißt eine mit dunkelblauem Leder bezogene Griffhülse auf, welche mit einer Wicklung aus Messing umwunden ist. Das Gefäß erinnert an frühe preußische Marinedolche und sind sicherlich aus Traditions-Gründen in dieser weise verwendet wurden. Das Emblem des nach links blickenden Reichsadlers ist sehr fein und detailliert verarbeitet und sitzt fest wie es sein sollte. Die Blitzscheide entspricht der eines Marine Dolches. Alle Teile sitzen fest, sind original und hochwertig ausgearbeitet. Drücker funktioniert einwandfrei. Hersteller ist Paul Weyersberg aus Solingen.

 

Das Portepee ist in originaler Trageweise alt geknotet und sitzt straff und pass genau. Portepee weißt Trage- und Gebrauchsspuren auf. Scheide hat 2 winzige Dellen im unteren Viertel.

 

Dieses Dolch Model gehört zu den seltensten seiner Zeit!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 40,5cm

Dolch für Wasserschutzpolizei 3. Reich, Sehr guter Zustand, geätzte Klinge, Portepee

6.000,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Seitengewehr aptierter Hirschfänger um 1800, Beingriffhülse

Es handelt sich um ein Seitengewehr, welches aus einer Infanterie Säbel Klinge um 1800 und einem Hirschfänger Gefäß (Mitte 18.jhdt)

zusammen gestellt wurde. Offensichtlich eine sehr alte Mariage. Das Gefäß ist sehr schön erhalten und besitzt eine schöne Griffhülse aus Bein. 

Es wackelt nichts, das Gefäß ist also fest. Die Klinge ist stark fleckig und teils rostnarbig sowie beschliffen. Die Scheidewurde um ein paar Zentimeter verlängert. Sicherlich gehörte die Scheide original zur Hirschfänger Klinge und wurde dann an diese Infanterie Klinge angepasst.  

Mundblech der Scheide fehlt, Scheide weißt ältere aber schon neuzeitliche Reparatur auf!

Trotzdem interessantes Stück mit schönem Gefäß!

 

Gesamtlänge: 64,5cm

Seitengewehr aptierter Hirschfänger um 1800, Beingriffhülse

249,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hirschfänger Deutsch Mitte 18.Jahrhundert

Hirschfänger um 1750/70 entstanden, deutsch. auf dem ersten viertel der Klinge ist terzseitig ein alter Sinnspruch eingeätzt und quartseitig eine Jagdszene, außerdem beidseitig Sonne und Krone eingeätzt. Auf Klingenrücken ist ein eingerahmter Pfeil zusehen, auch ein klassisches Motiv bei Hirschfängern. Griffhülse aus Horn.

Messing montiertes mit Jagdmotiven verziertes Gefäß, Stichlatt etwas locker, Klinge fleckig und rostnarbig. 

Hirschfänger Deutsch Mitte 18.Jahrhundert

279,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1