NEUE Blankwaffen ANGEBOTE

In dieser Kategorie finden Sie alle neuen Angebote, wobei die Neuesten immer oben stehen. Hier ist alles unsortiert, weder nach Typ noch Herkunft wird unterschieden. Erst wenn ein Stück diese Kategorie verlässt wird es sowohl nach Blankwaffen-Typ ( Säbel, Degen, Pallasch, Schwert, Bajonett, Seitengewehr, Faschinenmesser ect.) als auch Herkunft ( Preußen, Bayern, Sachsen, Frankreich ect.) kategorisiert! 


2.Garde Dragoner Regiment "Kaiserin Alexandra" Interims- bzw. Eigentumsstück, Degen

Es handelt sich um einen Interims-Degen eines Mitgliedes des 2. Garde Dragoner Regiments "Kaiserin Alexandra von Russland". Die Klinge ist quartseitig reich geätzt mit Motiven eines Kavallerie Angriffs sowie einem gekröntem "A" wie es auch ab Mai 1896 auch auf den Schulterklappen dieser Einheit zu finden war (steht für Kaiserin Alexandra von Russland). Außerdem sind terzseitig neben Rankendekor der Schriftzug "II. Garde Dragoner Regiment, Berlin" ein Rosskopf und das typische Gardesymbol als Stern mit dem lateinischen Schriftzug "Suum Cuique" (jedem das seine!). Auf dem Klingenrücken ist die Herstellersignatur "W.Rohde Berlin" und Rankenblätter bis etwa zur Hälfte der Klinge geätzt. Das Stück dürfte um 1900 entstanden sein!

 

Ein wirklich seltenes Stück, leider ohne Scheide aber es düfte eine identische Scheide wie sie zum IOD89 gehört dazu gewesen sein. so eine Scheide bekommt relativ leicht um das Stück zu komplettieren.

 

Klinge teils fleckig, Griffbelederun zum Teil abgegriffen, Wicklung ist vollständig und intakt. Original vernietet!

 

Gesamtlänge: 96,5cm

Klingenlänge: 81cm

Klingenbreite max.: 2,4cm

 

2.Garde Dragoner Regiment "Kaiserin Alexandra" Interims- bzw. Eigentumsstück, Degen

699,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Ungarischer Streitkolben frühes 17.Jhd, Rangabzeichen Offizier

Dieses in allen Teilen originale Stück stammt aus dem ersten viertel des 17.Jahrhunderts. Etwa ab 1600 wurden diese und ähnliche Stücke von ungarischen Offizieren als Bewaffnung und vor allem aber als Rangabzeichen getragen. 

Der Holzstil ist meiner Meinung nach ebenfalls ein zeitgenössisches Original und macht das Stück noch seltener, denn neben den unzähligen gefälschten Stücken gibt es auch eine Umenge an Exemplaren die im Laufe der Zeit durch neue Teile ergänzt wurden oder schlecht restauriert sind!

 

Der Schlagkopf besteht aus 16 Blättern, der Schaft ist zu einer Hälfte aus Eisen geschmiedet und zur anderen Hälfte besteht er aus einem Holzstiel. Beide Teile besitzen dekorative Elemente!

 

Ein wirklich seltenes und abgesehen von einer oberflächlichen Reinigung auch unberührtes Sammlerobjekt in sehr gutem Zustand!

 

Gesamtlänge: 55,5 cm

Holzschaft: 25 cm

Durchmesser des Schlagkopfes: ca.7 cm

Gesamtgewicht: 

 

Ungarischer Streitkolben um 1600, Rangabzeichen

3.799,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Marine Offiziers Säbel ( Nile Sword ) England, Nil Säbel Ehrenstück zum Sieg Lord Nelsons bei Abukir, Krokodil Säbel, SEHR SELTEN!

Es heißt die Offiziere, welche bei der See-Schlacht von Abukir unter Lord Nelson gedient haben trugen diese Exemplare. Dabei gab es wohl 2 Modelle eines mit einem Kamelkopf und eines mit Korokodil als Griffkappe. Bei dieser Schlacht dürften nur 300 bis 400 Offiziere teilgenommen haben. Das würde erklären warum diese Stücke so extrem selten sind. Ob sich auch andere Marine Offiziere diese Modele beschafft durften ist nicht überliefert. Fakt ist aber es gibt praktisch keine im Handel, mir ist kein weiteres bekannt.

 

Es handelt sich auf jeden Fall um ein original aus der Zeit um 1800 was prima zu dem Datum der berüchtigten Schlacht  (1798) passt.

Die Griffhülse ist aus Elfenbein, das Gefäß aus Messing montiert und vergoldet wie die Beschläge der Scheide. Die Vergoldung ist zu etwa 60% erhalten. Gefäß ist original vernietet!

Die Klinge a la Mameluke (eine Klinge mit extremer Pfeilhöhe) ist komplett bis zum Ort mit Motiven geätzt. Halbmonde, Trophäen und die römische Göttin der Gerechtigkeit sowie weitere Darstellungen neben Rankendekor. Leider erkennt man die schönen Ätzungen nicht seht gut auf den Fotos! Vielleicht versuche ich bei Gelegenheit nochmal bessere Fotos hinzubekommen!

 

Die Klinge ist fleckig und teils rostig aber ohne tiefe Narben, Gefäßbügel mit Parierstange minimal verformt was auch der Grund dafür ist, dass das Gefäß etwas wackelt und Teile des Elfenbeingriffes abgeplatzt sind. Die Scheide ist leider mal mit schwarzem Samt bezogen wurden, vermutlich um sie zu stabilisieren denn das original Leder darunter hat sich praktisch aufgelöst. Wer auch immer das Stück ersteht sollte es flach auf legen und dann vorsichtig die klinge heraus ziehen, denn sie ist schon fast in 2 Teile zerfallen. Es wäre vielleicht angebracht die Scheide zu einem Restaurator zubringen um eine neue fertigen zulassen unter Verwendung der originalen Beschläge. Ich ziehe es allerdings vor das Stück im so zu belassen!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 86cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 82cm

Klingenlänge: 68cm

Pfeilhöhe: ca 10,5cm

Klingenbreite max.: 3,7cm

Marine Offiziers Säbel ( Nile Sword ) England, Nil Säbel Ehrenstück zum Sieg Lord Nelsons bei Abukir, Krokodil Säbel, SEHR SELTEN!

3.999,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

M1899 Kavallerie Offizier Degen, Schweiz, Galastück mit Portepee, Sehr lange Ausführung!

Bezeichung: M1899 Degen für Offiziere

 

Schweizer Model, Interims- bzw. Eigentumsstück 

 

Stempel:Waage mit A C  (Symbol der Firma Alex Coppel aus Solingen) sowie des Händlers "Bommer Rabus & Co, Bern"

 

Klingenlänge: 89 cm

 

Gesamtlänge mit Scheide: 106 cm

 

Klingenbreite: 2,2 cm an der Fehlschärfe

 

 Mit originalem Portepee M1877/85 außerdem terzseitig mit geätztem Schweizer-Kreuz auf der Klinge. In sehr gutem Zustand und ungewöhnlich lange Ausführung. Die längste Ausführung in Größe III besitzt normalerweise eine 85 oder max. 86cm Klinge. Leichte Rost- und Gebrauchsspuren.

 

In sehr gutem Zustand!

M1899 Kavallerie Offizier Degen, Schweiz, Galastück mit Portepee

419,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

M1904 Offizier Säbel der Kavallerie, Österreich, Mit Träger Initialen!

Es handelt sich um das Model von 1904 und gehörte einem Offizier der österreichischen Kavallerie. Das Gefäß besteht aus vernickeltem Eisenblech und die Griffhülse ist mit Fischhaut bezogen. Die Griffwicklung ist vollständig und intakt. Die Scheide weißt keine Dellen auf und besitzt praktisch noch die vollständige Vernickelung. 

Das Stück wurde nicht gereinigt und befindet sich im Fundzustand!

Das Stück weißt die gravierten Träger Initialen auf der Griffkappe auf "HK" oder "KH" das ist nicht ganz einfach zudeuten!  

Klinge und Korb teils rostig, kann erheblich mit einer Reinigung verbessert werden!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 91,5cm

Klingenlänge: 72cm

M1904 Offizier Säbel der Kavallerie, Österreich, Mit Träger Initialen!

399,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

TENO, Technische Nothilfe, Dolch für Unterführer, 3.Reich

Originaler und sehr seltener Hauer der technischen Nothilfe aus der Zeit des 2.Weltkrieges. Leider wurde das Hakenkreuz abgefeilt, vermutlich um das Stück zu entnazifizieren. Stück ist insgesamt in recht gutem Zustand. Leider ohne Scheide!

 

Gesamtlänge: 37,5cm

TENO, Technische Nothilfe, Dolch für Unterführer, 3.Reich

599,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Offizier Säbel der leichten Kavallerie Großbritannien um 1800, gebläut und vergoldete Klinge!

Es handelt sich um ein Säbel der englischen leichten Kavallerie welches der Offiziersvariante zu dem 1796 an die Mannschaften ausgegebenen "Pattern 1796" entspricht.

 

In den Napoleonischen Kriegen kam es unter der preußischen Armee zu Engpässen bei der Bewaffnung und die Verbündeten aus Großbritannien lieferten zum Ausgleich das P1796 zur Bewaffnung der leichten Kavallerie. Offensichtlich war dieses Model sehr beliebt, denn das war die Geburtsstunde des berühmten Blücher-Säbels, welcher dann 1811 offiziell als Bewaffnung der preußischen leichten Kavallerie eingeführt wurde.

 

Dieses Exemplar ist ein schönes hochwertig gearbeitetes Stück dieser Zeit. Die Klinge ist mit Dekoelementen geätzt, vergoldet und gebläut. Die Scheide besteht aus Messing und das Gefäß war vermutlich vergoldet. Also schon eine Luxusvariante und wohl für einen betuchten Offizier bestimmt. Klinge original vernietet! Griffwicklung vollständig. Gefäß Messing montiert, Griffhülse Hartholz, Klinge und Gefäß sind nicht deformiert. Quartseitig auf der Klinge "Warranted" eingeätzt

 

Scheide besitzt diverse Dellen, Verbläuung und Vergoldung teils verputzt. Gefäß ist minimal locker, Griffbelederung hat sich im Laufe der Jahre vollständig abgegriffen bzw. aufgelöst. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 92,5cm

Klingenlänge: 78cm

Pfeilhöhe: knapp 6cm

Klingenbreite max.: 3,7cm

 

 

 

Offizier Säbel der leichten Kavallerie Großbritannien um 1800, gebläut und vergoldete Klinge!

1.499,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schwert zu Anderthalbhand, Schweiz, Reichsapfel, Um 1510 mit extrem seltener Rückenklinge! Original

Es handelt sich um ein in allen Bestandteilen originales Schwert aus der Zeit um 1510. Außer die Griffbelederung ist wohl mal erneuert wurden. Das besondere an dem Stück ist die Rückenklinge, welche es fast ausschließlich in der Schweiz gab und eine absolute Seltenheit unter den Anderthalbhändern darstellt. 

Das Stück ist wunderbar ausgewogen, da der große Knauf ein perfektes Gegengewicht zur schweren Klinge darstellt. 

Die breite Rückenklinge besitzt beidseitig 3 Züge , der vordere Drittel zum Ort wird schließlich zweischneidig. 

Im Buch " Waffen im Schweizerischen Landesmuseum, Griffwaffen 1" ist ein sehr ähnliches Exemplar mit Rückenklinge beschrieben (Nr.192).

 

Gefäß und Klinge sind gleichmäßig gealtert und patiniert, teils rostnarbig. Der frühe Reichsapfel, welcher mit Hilfe von Messingeinlagen gearbeitet wurde ist zum Teil verputzt und ein Großteil dieser Einlagen sind nicht mehr vorhanden.

 

Dieses Stück stammt aus einer alten privat Sammlung und  wurde vor ungefähr 23 Jahren auf einer Waffenbörse in Luzern gekauft!

 

Gesamtlänge: 131cm

Klingenlänge: 101cm

Länge der Parierstange: 25,5cm

Gesamtgewicht: ca.1,7Kg

 

 

 

Schwert zu Anderthalbhand, Schweiz, Reichsapfel, Um 1510 mit extrem seltener Rückenklinge! Original

17.999,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

M1899 Kavallerie Offiziers Degen, Schweiz, Größe 3

Bezeichung: M1899 Degen für Offiziere der Schweizer Kavallerie

Schweizer Ordonanzmodell

Stempel: "36973 40" "Waffenfabrik Neuhausen" und das schweizer Kreuz auf der Fehlschärfe, sowie "III"  was bedeutet es handelt sich um die Größe 3

Klingenlänge: 85,5 cm

Gesamtlänge: 101cm

Klingenbreite: 2,3cm an der Fehlschärfe

Dieses Stück wurde 1940 produziert!

 

Leider ohne Scheide!

 

 

M1899 Offiziers Degen Schweiz, Größe 3

189,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Anderthalb-Händer Schwert, Süddeutsch um 1540/50 originales Renaissance Stück!

Zweischneidige, beidseitig gegratete Klinge mit jeweils doppelt geschlagener Kreuzmarke auf der kräftigen Fehlschärfe. Terzseitig gegratetes Eisengefäß mit großem Parierring und Daumenbügel. Originaler, lederbezogener Holzgriff mit kegelförmigem Knauf. Auf der Parierstange geschlagene Arsenals-Nummer "XII".In allen Teilen originales Stück der Renaissance.

 

Klinge teils rostnarbig! 

 

Gesamtlänge 121,5 cm

Klingenlänge: 99 cm

Länge der Parierstange: 31 cm

Gesamtgewicht: 1,38Kg

Anderthalb-Händer Schwert, Süddeutsch um 1540/50 originales Renaissance Stück!

11.999,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Bordsäbel Entermesser für Besatzung der französischen Handelsmarine um 1810. SEHR SELTEN

Es ist mir kein weiteres Exemplar dieses Models bekannt. Wahrscheinlich ist das Stück Teil der Ausrüstung für Seeleute einer Handelkompanie gewesen. Obwohl das Stück nicht an französische Muster erinnert wird es als französisch beschrieben. 

 

Ich habe den Literatur-Nachweiß als Foto mit eingefügt. Außerdem vermute ich, dass dieses Stück einem Schiffszimmermann oder einem anderem Handwerker gehört hat, denn es hat einen Sägerücken. Gefäß aus Messing montiert und Griff besteht aus schwarzem Hartholz!

 

Ein wirklich seltenes und interessantes Stück!

 

Klinge ist Rostnarbig, ohne Scheide!

 

Gesamtlänge: 68,5cm

Klingenlänge: 55cm

Klingenbreite: 3,7cm

Bord säbel für Besatzung der französischen Handelsmarine um 1810. SEHR SELTEN

1.499,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Säbel der Wiener Sicherheitswache M1869, Sonderanfertigung! Sehr guter Zustand

Es handelt sich um einen Säbel der Wiener Sicherheitswache, Model von 1869.

 

Das Standartmuster von 1869 für die Wiener Sicherheitswache unterscheidet sich vom Muster für die sogenannte Finanzwache (ähnlich Zoll!) durch den fehlenden Portepeeschlitz!

 

Das besondere an diesem Stück sind die Abweichungen vom Standard-Muster. Zum einen besitzt das Stück an der ganzen Griffkappe die lappen zur zusätzlich Befestigung der Hülse und zum anderen ist die Griffwicklung wesentlich aufwendiger. Aber als besonders außergewöhnlich kann man sicherlich den am Griff befindlichen Drücker bezeichnen. Er dient natürlich dazu die Verriegelung zuöffnen,  welche ein unkontrolliertes heraus gleiten des Säbels aus der Scheide verhindern soll.

 

Das Stück ist wahrscheinlich ein so individuell bestelltes Stück!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 98cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 87cm

Klingenlänge: 71cm

Säbel der Wiener Sicherheitswache M1869, Sonderanfertigung! Sehr guter Zustand

499,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Mannschaft Baden, Dragonersäbel M 1856, aptiert! 3. Badisches Dragoner-Regiment „Prinz Karl“ Nr. 22

Dieser Säbel ist in einigen Details besonders. Zum ersten handelt es sich um ein M1856 der badischen Dragoner mit badischer Wappenpunze auf der Fehlschärfe, allerdings ist die Griffhülse untypisch für die normale Mannschaftsversion! 

 

Außerdem besitzt das Stück den Stempel nach preußischer Art mit "22.D.1.6". Dieses Dragoner Regiment wurde ab 1870/71 etwa so genannt, doch müsste  genau zu diesem Zeitpunkt die Bewaffnung mit dem preußischen M1852 Kavallerie-Säbel statt gefunden haben. aber das kann sich auch überschnitten haben oder die Truppen wurden erst Schritt für Schritt mit dem neuen Säbel ausgestattet.

 

Was allerdings noch besonders an dem Stück ist, dass er offensichtlich nachdem das 3. badische Dragoner Regiment "Prinz Karl" Nr.22 unbewaffnet wurde, für eine andere Waffengattung aptiert wurde. Das ist an der starkt verkürzten Klinge ersichtlich. Vermutlich wurde das Stück an eine un berittene Einheit ausgegeben und entsprechend des neuen Anforderungen angepasst.

 

Ein einfaches Stück mit viel Geschichte!

 

Klinge ist leicht Rostnarbig und sehr Schartig, ohne Scheide, lederne Fingerschlaufe ist gerissen!

 

Gesamtlänge: 80cm

 

 

 

 

Mannschaft Baden, Dragoner Säbel M1856, aptiert! 3. Badisches Dragoner-Regiment „Prinz Karl“ Nr. 22

349,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1