NEUE Blankwaffen ANGEBOTE

In dieser Kategorie finden Sie alle neuen Angebote, wobei die Neuesten immer oben stehen. Hier ist alles unsortiert, weder nach Typ noch Herkunft wird unterschieden. Erst wenn ein Stück diese Kategorie verlässt wird es sowohl nach Blankwaffen-Typ ( Säbel, Degen, Pallasch, Schwert, Bajonett, Seitengewehr, Faschinenmesser ect.) als auch Herkunft ( Preußen, Bayern, Sachsen, Frankreich ect.) kategorisiert! 

Artillerie Seitengewehr M1813 Königreich Hannover

Es handelt sich um ein Artillerie Seitengewehr M1813, auch als Artillerie Degen bezeichnet, aus dem Königreich Hannover.

Dieses Model ist von 1813 bis 1866 getragen worden.

Volle schwere Keilklinge mit Messing montiertem Gefäß. Lederne Scheide mit Messing Beschlägen und ovalem Tragehaken. Sowohl das Gefäß als auch die Scheidenbeschläge sind mit Truppenstempeln versehen. 

Klinge leicht fleckig aber insgesamt in sehr gutem Zustand, übliche Gebrauchsspuren!

 

Gesamtlänge ohne Scheide: 75,5cm

Klingenlänge: 62,5cm

Klingenbreite: 3,8cm

 

Artillerie Seitengewehr M1813 Königreich Hannover

950,00 €

  • verkauft

Pallasch der Reiterei Kurfürstentum Hannover, Mitte 18.jhdt, 7-Jähriger Krieg

Es handelt sich um einen kurhannoveranischen  Pallasch der Reiterei. Da auf der Klinge "Reuther Regiment von Breitenbach" eingeätzt ist, lässt sich das Stück relativ gut datieren. Es werden mehrere Regimentschefs von Breidenbach erwähnt.  1747 als Regimentsinhaber eines Kürassier Regiments, ebenfalls 1756 und 1758. Außerdem 1759 als Regimentsinhaber eines Dragonerverbandes. Da  im hannoveranischen Militär jener Zeit die Kürassiere in der Regel als "Reuther" bezeichnet wurden, ist davon auszugehen, dass dieser Pallasch einem Kürassier Regiment zwischen 1747-1758 zu zuordnen ist. Da das Stück für die Reiterei relativ kurz und leicht ist, wäre es möglich, dass dieses Stück einem Offizier gehört hat.

Durch die Personalunion (1714-1837) zwischen Hannover und Großbritannien sind identische als auch sich ähnelnde Modele der Waffen und Ausrüstungsgegenstände recht häufig, was es teilweise schwierig macht sie einer der beiden Nationen zu zuordnen. So ist  dieses Model, welches von 1750 bis Ende des 18.Jahrhunderts von den sogenannten "Yeoman Warders" in ähnlicher Form verwendet worden ist, glücklicherweise durch die Ätzung eindeutig zu Hannover zuzählen. Außerdem gibt es erhebliche Abweichungen der Beschaffenheit der Griffwicklung zum britischen Model.

 

 

Klinge mit rautenförmigen Querschnitt, es handelt sich also um eine zweischneidige Mittelgrat-Klinge wie sie gern im 18.Jahrhundert verwendet worden ist. Quartseitig ist das typische Ross, außerdem eine Krone sowie "Von Breidenbach" auf der Klinge verewigt, terzseitig ist dann das gekrönte "GR" für Georg II. sowie "Reuther Regiment" eingeätzt. Ätzungen weisen auch an Vertiefungen die selben leichten Korrosionsspuren auf wie dem Rest der Klinge, was die Originalität bestätigt. Die mit braunem Leder bezogene Hölzerne Griffhülse ist mit einer Messingwicklung versehen. Das ebenfalls aus Messing montierte Gefäß ist 3-teilig (Korb, Knauf und Zwinge).

 Angelvernietung ist zeitgenössisch! Gefäß sitzt fest. 

 

Ein sehr gut erhaltenes Original! Ein extrem seltenes Exemplar!

 

Gesamtlänge: 91cm

Klingenlänge: 75cm

Klingenbreite: 3,4cm

Pallasch der Reiterei Kurfürstentum Hannover, Mitte 18.jhdt

4.000,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Feuerwehr Seitengewehr Elsass Lothringen, Selten!

Es handelt sich um ein Feuerwehr SG aus der Region Elsass-Lothringen um 1900.

Messing montiert, Griffhülse aus Schwarzem Horn. Rückenklinge mit beidseitig doppeltem Zug. Parierstange ein wenig locker

Klinge sitzt aber fest, leichter Rostansatz auf der Klinge!

 

Gesamtlänge: 53cm 

Marine Offiziers Dolch Frankreich, 2.Kaiserreich (1852-1870) Selten!

349,00 €

  • verkauft

Bulgarischer Offizier Säbel 2.Weltkrieg (1943-1945), geätzte Klinge

Sehr seltener bulgarischer Offizierssäbel. Hergestellt von WKC aus Solingen

Die stabile Steckrückenklinge mit Schör besitzt diverse Zier- und Deko Ätzungen. Darunter ist auch "II" was für den Zaren Simeon dem II. stehen dürfte. Da Simeon der II. als Minderjähriger von 1943 bis 1946 die Zarenwürde trug, ist dieser Säbel mit diesem Monogramm extrem selten. Bulgarische Säbel sind ohne sehr selten aber ein Offizier-Säbel dieser kurzen Epoche ist praktisch nicht mehr im Umlauf!

Ehemals vergoldetes Messing-Gefäß mit bulgarischem Wappen, Rochenhaut belederte hölzerne Griffhülse, dreifache Messingdrahtwicklung

Die vernickelte  Scheide weist eine delle im unteren Drittel auf, Vernicklung fast vollständig erhalten. 

Klinge leicht fleckig!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 89cm

Klingenlänge: 74cm

Bulgarischer Offizier Säbel 2.Weltkrieg

900,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Ungarischer Pallasch, 17.Jahrhundert Sehr SELTEN.

Es handelt sich um einen ungarischen Pallasch aus dem letzten Viertel des 17.jhdts. Die sehr breite mit Sichelmarken (Steierische Marke) verzierte Klinge weist 3 Züge auf beiden Seiten auf. Die Ziernieten am Griff wurden ergänzt. Leider fehlt die Griffkappe vom Gefäß. Dadurch war das Gefäß sicherlich sehr instabil und locker. Deshalb wurde der Griff mit einem matten farblosem Material fixiert was auch dem nicht mehr so widerstandsfähigem Holz geholfen hat. Ist eigentlich ganz gut gemacht worden. Man kann an der Klingenangelvernietung erkennen, dass dieses Gefäß zur Klinge gehört da sie ähnlich patiniert ist wie der Rest vom Gefäß. 

Griffhülse wurde leider Teilweise mit dunklem Holzschutz bestrichen.

 

 

Gewicht: ca.0,95Kg

Klingenlänge: 88cm

Klingenbreite: 4,5cm

Gesamtlänge:  100,5cm

Ungarischer Pallasch, 17.Jahrhundert Sehr SELTEN.

4.500,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Khyber Messer Ende 19.Jhdt Afghanistan

Khyber Messer, welches vermutlich aus Afghanistan stammt und Ende 19.jhdt entstanden sein dürfte. Schwere Steckrücken-Klinge. Griffschalen sind aus Horn oder Bein gefertigt. Klinge ist außerdem beidseitig mit einem leicht angedeuteten Zug versehen.

 

Gesamtlänge: 72,5cm

Klingenbreite max.: 5cm

Khyber Messer Ende 19.Jhdt Afghanistan

230,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Khyber Messer, 19.Jhdt Afghanistan

Khyber Messer, welches vermutlich aus Afghanistan stammt und im 19.jhdt entstanden sein dürfte. Steckrücken-Klinge ist teils geätzt und mit Einlagen dekoriert. Griffschalen sind aus Horn und weisen mehrere alte Reparaturstellen auf.

 

Gesamtlänge: 58cm

Klingenbreite max.: 5,4cm

Khyber Messer Ende 19.Jhdt Afghanistan

200,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

IOD 67 Infanterie Offiziers Degen Model 1867 aus Sachsen, Schützenpreis

Es handelt sich um einen sächsischen Degen für Infanterie Offiziere wie er ab 1867 getragen wurde. Das Stück besitzt ein ehemals vergoldetes Messing Gefäß mit klappbarem Stichblatt. Es fanden Fischhaut als Belederung und vergoldeter Messingdraht für die Griffwicklung Verwendung.

Auf dem Gefäß befindet sich eine Gravur, welche daraufhin deutet, dass es sich um einen Schützenpreis handelt. Offensichtlich wurde dieser Preis anlässlich der alljährlichen "Sedanfeier" am 2.September im Jahre 1895 an den Besten Schützen des Vereins in Stangendorf verliehen. 

Hersteller WKC aus Solingen. Klinge etwas dunkel, ein paar Kerben an den Hohlbahnen, leichte Spuren von Flugrost sowie im Bereich des Ortes einzelne tiefe Tiefe Rostnarben. 

Scheide ist Dellen frei weist aber terzseitig im oberen Drittel und nahe des Schleppers tiefe Rostnarben auf. 

 

Gesamtlänge mit Scheide: 96cm

Klingenlänge: 80,5cm

 

IOD 67 Infanterie Offiziers Degen Model 1867 aus Sachsen, Sehr guter Zustand

849,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Offizier Säbel 2. Dragoner Regiment, Preußen

Ein sehr seltenes Säbel Model für einen Offizier des 2. Dragoner Regimentes. Nur dem 2.Dragoner- und 1.Ulanenregiment war es erlaubt besondere Offizierssäbel Modelle mit Adlerkopf zutragen. 

 

Dieses Exemplar wird um 1900/1910 entstanden sein und weißt eine sehr schöne Klingenätzung auf. Neben Rankendekor, Trophäen und den anderen üblichen Ätzungen ist auch terzseitig der Reichsadler mit dem Spruch "Mit Gott für Kaiser und Reich" abgebildet.

 

Ein Hersteller ist leider nicht zu erkennen. Von der ehemaligen Vergoldung des in Messing montierten Gefäßes ist nur noch sehr wenig zusehen. Vernickelte Stahlblechscheide mit ehemals vergoldeten Ringbändern. 

 

Scheide teils leicht Rostnarbig, Vernicklung zu etwa 50% erhalten. Gefäß sitzt fest und Griffbelederung und Wicklung sind vollständig. Ätzung fast perfekt erhalten!

 

Gesamtlänge mit Scheide: 87,5cm

Klingenlänge: 72cm

Offizier Säbel 2. Dragoner Regiment, Preußen

1.499,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1