Jagd Blankwaffen


Hier finden sie alle Blankwaffen, welche man primär zu den Jagdwaffen zählt! Darunter zählen Jagdplauten, Hirschfänger, Jagdsäbel oder Weidmesser.


Hirschfänger und Jagdplauten

Hirschfänger 20.Jhdt, Reich geätzte Klinge, sehr lange Version!

Es handelt sich um ein neuzeitlich hergestelltes Stück vermutlich aus dem 20.Jahrhundert.

Hirschhorngriff mit Messingmontierung, teils vergoldet.

Volle Keilklinge ist fast voll flächig geätzt mit Tier und Jagdmotiven.  

Leider ohne Scheide.

 

Klingenlänge: 57cm

Gesamtlänge: 72cm

Hirschfänger 20.Jhdt, Reich geätzte Klinge, sehr lange Version!

299,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hirschfänger Deutsch Mitte 18.Jahrhundert

Hirschfänger um 1750/70 entstanden, deutsch. auf dem ersten viertel der Klinge ist terzseitig ein alter Sinnspruch eingeätzt und quartseitig eine Jagdszene, außerdem beidseitig Sonne und Krone eingeätzt. Auf Klingenrücken ist ein eingerahmter Pfeil zusehen, auch ein klassisches Motiv bei Hirschfängern. Griffhülse aus Horn.

Messing montiertes mit Jagdmotiven verziertes Gefäß, Stichlatt etwas locker, Klinge fleckig und rostnarbig. 

Hirschfänger Deutsch Mitte 18.Jahrhundert

279,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Seitengewehr aptierter Hirschfänger um 1800, Beingriffhülse

Es handelt sich um ein Seitengewehr, welches aus einer Infanterie Säbel Klinge um 1800 und einem Hirschfänger Gefäß (Mitte 18.jhdt)

zusammen gestellt wurde. Offensichtlich eine sehr alte Mariage. Das Gefäß ist sehr schön erhalten und besitzt eine schöne Griffhülse aus Bein. 

Es wackelt nichts, das Gefäß ist also fest. Die Klinge ist stark fleckig und teils rostnarbig sowie beschliffen. Die Scheidewurde um ein paar Zentimeter verlängert. Sicherlich gehörte die Scheide original zur Hirschfänger Klinge und wurde dann an diese Infanterie Klinge angepasst.  

Mundblech der Scheide fehlt, Scheide weißt ältere aber schon neuzeitliche Reparatur auf!

Trotzdem interessantes Stück mit schönem Gefäß!

 

Gesamtlänge: 64,5cm

Seitengewehr aptierter Hirschfänger um 1800, Beingriffhülse

249,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jagdplaute Hirschfänger 18. Jhdt, Ebenholz

Schöner schlichter Hirschfänger Ende 18.Jahrhundert mit Ebenholz-Griff. Griff an der Angel original vernietet. Beidseitig 3 Ziernieten in Oliven-form. Gefäß in Messing montiert. Leicht gekrümmte Rückenklinge, Mittelspitze, am Ort zweischneidig. 

Gefäß ist fest, Klinge stark fleckig, teils beschliffen und partiell rostnarbig. 

 

Gesamtlänge: 69cm

 

 

Jagdplaute Hirschfänger 18. Jhdt, Ebenholz

249,00 €

  • verkauft

Langer Hirschfänger Eisen montiert, 18,Jhd.

Es handelt sich um einen sehr robusten und massiv gefertigten Hirschfänger. Leider ist es schwer zu bestimmen ob es ein militärisches Stück ist. Auffällig ist, dass er einfach und zweckmäßig gefertigt wurde das könnte für eine militärische Verwendung in einer Jäger-Truppe sprechen oder gehört jemandem der sich keinen Zierrat leisten konnte oder wollte. Die Klinge weist eine flache Hohlbahn auf und einen schmalen Zug am Rücken. Die recht starre stabile Klinge ist leicht rostnarbig wie alle Teile des Stücks. Die aus geschwärztem Holz bestehende Griffhülse weißt einen kleinen Riss auf. S-förmige Parierstange.

 

Auf jeden Fall ist das Stück original vernietet, unberührt und es wackelt nichts. Im Fundzustand! 

 

Gesamtlänge: 73,5cm

Klingenlänge: 59,5cm

 

 

 

Langer Hirschfänger Eisen montiert, 18.,Jhd

299,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hirschfänger Mitte 18.,Jhd Großbritanien, mit Seltenem Sägerücken

Es handelt sich um einen Hirschfänger aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Der Gekrönte "GB" Stempel weist auf Großbritanien hin und man kann annehmen, dass dieses Stück während der Herrschaft des Georg III. entstanden ist. Durchaus möglich, dass es sich hier um einen Hirschfänger eines Hofjägers handelt!

 

Auffällig sind die relativ neuwertigen Nieten an den Griffschalen, welche aus Horn gefertigt sind. Die erneuerten Nieten könnten das Resultat einer Restauration während des Historismus sein.

 

Insgesamt in recht gutem Zustand! Das gesamte Stück ist, abgesehen von den Griffschalen natürlich, aus Eisen gefertigt! Klinge und Gefäß weisen gleichmäßige Patinierung  und Altersspuren auf sodass von einem original montierten Stück ausgegangen werden muss!

 

Gesamtlänge: 78cm

Klingenlänge: 65cm 

 

Hirschfänger Mitte 18.,Jhd Großbritanien, mit Seltenem Sägerücken

249,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hirschfänger Weidmesser um 1800

Es handelt sich um ein Weidmesser um 1800. In der schweizer kantonalen Ordonanz tauchen ganz ähnliche Modelle auf. Leider konnte ich aber kein gleiches Model in der Fachliteratur finden.

 

Gefäß aus Messing montiert. Horngriffschalen mit 3 großen Messingnieten durch die Angel befestigt. Auf der Klinge steht "1675",

Klinge mit linsenförmigen Querschnitt, also zweischneidig, weitest gehend blank. Nieten lassen sich minimal bewegen

 

Gesamtlänge: 68,5cm

 

Hirschfänger Weidmesser um 1800

299,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Weidmesser kantonale Ordonanz, Seitengewehr der scharfschützen

Weidmesser 1838 Kantonale Ordonanz Luzern mit Koppelschuh und Scheide

Sehr gut erhaltenes Weidmesser der luzerner Scharfschützen. Gefäß ist aus Messing mit aufgenieteten Horngriffschalen. Gerade Parierstange. Leider keine Hersteller oder sonstige Stempel oder Signaturen zu finden.

Leder der Scheide und des Koppelschuhs in sehr gutem Zustand. Die Klinge wurde auf poliert! Weist insgesamt leichte Trage- und Gebrauchsspuren auf! Ein Teil des Mundblechs fehlt außerdem ist das Stoßleder ergänzt wurden.

 

Gesamtlänge mit Scheide: 65cm

Gesamtlänge ohne Scheide: 64cm

Klingenlänge: 50,5cm

 

Weidmesser M1838 Kantonale Ordonanz Luzern mit Koppelschuh und Scheide

499,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Weidmesser für Scharfschützen eidg. Ordonanz Schweiz M1842/52 Bern

Obwohl es sich hier um eine Militärwaffe handelt finde ich trotzdem, dass sie auch prima zu den Jagdwaffen passt! Schließlich entspricht das Stück einem Hirschfänger und wurde auch von den kantonalen Militär als Weidmesser bezeichnet. Diese Weidmesser trugen Jäger- und Scharfschützen!

 

Bezeichnung: Weidmesser für Scharfschützen, Model 1842/52 Bern

Klingenlänge: 51,5cm

Gesamtlänge: 67cm

Hersteller: Gebrüder Weyersberg Solingen

Stempel: Gekröntes "AA" für das Zeughaus in Bern und ".362."

 

Klinge Rostnarbig ohne Scheide. Griffschalen aus geschwärztem Holz

 

Weitere Fotos auf Anfrage! 

Weidmesser für Scharfschützen Kantonale Ordenanz Schweiz um 1835
199,00 € 2

159,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1